News-Update

SEK stürmt Familienstreit und knallt den Hund ab

Pures Drama mit Waffeneinsatz durch ein Sondereinsatzkommando, am Ende kommen aber alle Beteiligten mit dem Schrecken davon. Die Zeche zahlt ein Vierbeiner.

Sondereinsatzkommando mit Waffe im Anschlag
Sondereinsatzkommando löst Familienstreit - alle unverletzt, Hund tot Foto: iStock / South_agency

Nachbarschaftsstreit eskaliert

Es ist ein Horrorszenario wie aus einem schlechten Spielfilm und das eskalative Ende eines lautstarken Familienstreits: Ein Sondereinsatzkommando (SEK) sprengt sich den Weg in eine verschlossene Wohnung frei.

Auch interessant:

Genau das passiert in einer Wohnanlage im Hamburger Stadtteil Altona. Vorausgegangen ist eine Auseinandersetzung zwischen zwei erwachsenen Männern (47 und 56), weil sich angeblich der Sohn des einen sexuell am Kind des anderen vergangen haben soll.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sondereinsatzkommando rückt an

Nachdem klar ist, dass die Streithähne die Tür nicht öffnen werden, muss ein SEK anrücken und selbige aufwuchten. Das gelingt. Begrüßt werden sie von einem deutschen Schäferhund, der sich, durch das ganze Chaos ohnehin schon höchst alarmiert, auf die SEK-Beamten stürzt.

Keine gute Idee und auch die letzte im Leben dieses Hundes. Das SEK fackelt nicht lange und erschießt den Angreifer.

Bilanz: Ein toter Schäferhund

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung wird ein Teleskopschlagstock entdeckt und sichergestellt. Gegen die beiden Streitparteien liegt ansonsten nichts vor, sodass der Vorfall protokolliert wird und der Einsatz vorbei ist.

Zurück bleiben eine kaputte Wohnungstür und ein toter Vierbeiner.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

Weiterlesen