News-Update

Schwedische Forscher: Wir haben das Geheimnis von Stonehenge geknackt

Eine aktuelle Studie der Universität Göteborg hat eventuell das Geheimnis von Stonehenge gelüftet.

Wurde das Geheimnis von Stonehenge gelüftet?
Wurde das Geheimnis von Stonehenge gelüftet? Foto: iStock/villettt

Haben schwedische Forscher das Geheimnis von Stonehenge geknackt?

Die neue Studie der Universität Göteborg besagt, dass wohl Segler aus dem Nordwesten Frankreichs die Megalithen in der englischen Grafschaft Wiltshire errichtet haben könnten.

Grund für die Annahme

Die Seefahrer haben während der Jungsteinzeit vielerorts ähnliche Steinformationen angelegt. Beispielsweise gibt es auch an der Küste Kataloniens, Sardiniens oder Schwedens Belege für artverwandte Bauwerke. Diese Fundorte waren auf den Stammrouten der Segler vermerkt.

Stonehenge im Porträt

Stonehenge (zu deutsch: "Hängende Steine") gilt als prominentestes noch existierendes Relikt dieses wohl ersten interkulturellen Projekts. Die Grabenanlage mit den konzentrischen Steinkreisen wurde in der Jungsteinzeit errichtet.

Experten sind sich immer noch nicht sicher, wozu die Anlage gedient haben könnte.

Die Theorien reichen von einer religiösen Tempelanlage bis hin zu einem Observatorium. Auch galten die Errichter und Konstrukteure bis dato als unbekannt, eventuell haben die schwedischen Forscher dieses Geheimnis jedoch jetzt gelüftet.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Boitiner Steintanz: Das deutsche Stonehenge

Göbekli Tepe: Älteste Tempelanlage der Welt in Türkei entdeckt