wird geladen...
Viral-Update

Schockierendes Foto einer gigantischen Fledermaus ist tatsächlich kein Fake

Das Foto, das eine gigantische Fledermaus auf den Philippinen zeigt, ist kein Fake, sondern zu 100 Prozent echt. Wir erklären, warum du dennoch keinen Grund zur Panik haben solltest.

Gigantische Fledermaus
Was hat es mit dieser gigantischen Fledermaus auf sich? Twitter / @AlexJoestar622

Foto einer gigantischen Fledermaus ist echt

Seelenruhig hängt sie in ihren Flügeln umschlungen herunter, schlafend und doch bereit, jederzeit in den Angriffsmodus zu schalten. Diese scheinbar gigantische Fledermaus, gesichtet auf den Philippinen, versetzt die Welt in Angst und Schrecken.

Es ist nicht Batman, der auf das Bat-Signal wartet, sondern tatsächlich eine echte Fledermaus. Das macht den Anblick jetzt kein bisschen beruhigender, im Gegenteil. Viele Leute wollen die schockierenden Tatsachen nicht wahrhaben und behaupten, das Bild sein ein Fake, bearbeitet, retuschiert, schlicht und einfach von einem dauermasturbierenden Achtklässler gephotoshoppt.

Doch weit gefehlt, das Bild ist echt!

Eine Sache der Perspektive

Das Foto ist echt, und dennoch entspricht es nicht ganz der Realität. Fakt ist, dass jemand eine schlafende Fledermaus fotografierte. Nur die Größe des Säugetiers auf dem Bild entspricht nicht seiner Größe im wahren Leben. Gott seit Dank, möchte man an dieser Stelle aufatmen!

Es ist eine Sache der Perspektive. Wo steht die Kamera, welche Linse und Brennweite wird genutzt, wo befindet sich das Objekt (in diesem Fall das Tier) usw. Mit ganz ähnlichen Tricks wurden auch die "Herr der Ringe"-Filme gedreht, in denen die Hobbits, obwohl von normal großen Menschen gespielt, immer wesentlich kleiner als Gandalf, Aragorn & Co. wirkten.

Goldkronen-Flughund

Bei dem Flugtier auf dem Bild handelt es sich um einen Goldkronen-Flughund und diese Art ist tatsächlich eine der größten lebenden Fledertiere der Welt.

Sie werden derzeit aufgrund von Abholzung und Wilderei als vom Aussterben bedroht eingestuft. Sie sind Pflanzenfresser, ernähren sich hauptsächlich von Feigen und Blättern.

Sie kommen ausschließlich auf den Philippinen vor und wurden ursprünglich in drei Unterarten entdeckt, von denen eine inzwischen ausgestorben ist.

Gigantische Fledermaus
Da hängt er rum, der Goldkronen-Flughund Twitter / @AlexJoestar622
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';