wird geladen...
Auto-Update

Schneeketten kaufen: So findest du garantiert das passende Modell

Wenn du Schneeketten kaufen möchtest, gilt es einiges zu beachten. Auf welches Modell du für deine Anforderungen zurückgreifen solltest, erfährst du hier.

Mann legt Schneeketten an
Schneeketten sorgen für eine sichere Fahrt im Winter iStoc/RyanJLane

Nähern sich die kalten Monate, stehen Autofahrer vor besonderen Herausforderungen – und das auch mit guten Winterreifen. Um trotz der schwierigen Wetterbedingungen sicher ans Ziel zu kommen, können manchmal nur noch Schneeketten weiterhelfen. Kommen nämlich erst einmal Glatteis und Schneefall ins Spiel, wird das Fahren in manchen Gegenden schnell zum Risiko. Besonders, wenn du mit dem Auto in den Wintermonaten auf bergigen und kurvigen Straßen unterwegs bist, solltest du dir überlegen, Schneeketten zu kaufen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schneeketten helfen, im Winter sicher durch Eis und Schnee zu kommen
  • In einigen Gebieten herrscht Schneekettenpflicht – ein Missachten wird mit einer Geldstrafe geahndet
  • Für Pkws sind Universalketten geeignet

Schneeketten-Test: Verschiedene Modelle im Überblick

RUD Schneeketten RUDcompact easy2go

Pkw-Nutzer mit Alufelgen können beispielsweise zu den Schneeketten der Firma RUD greifen. Diese bieten einen integrierten Felgenschutz. Die Kettenglieder weisen eine Größe von vier Millimetern auf und werden mit einer Nachspannautomatik straff befestigt. Außerdem ist es möglich, die Schneeketten im Stand zu montieren. Der Hersteller bezeichnet das Befestigungssystem als “RUDcompact Spielmontage” – und verspricht damit eine einfache Montage. Das Modell ist für unterschiedliche Reifengrößen erhältlich.

Die Fakten:

  • Laufnetzgröße: 9 mm (enger Radkasten)
  • Gewicht: 3 kg
  • Passende Felgengröße: 16’’-19’’
  • Bewertungen: 4,1 von 5 Sternen

Pewag 37140 Servo RSV 76

Speziell für SUVs entwickelt sind die Schneeketten des Herstellers Pewag. Auch sie werden mit Standmontage befestigt und bieten einen integrierten Felgenschutz. Die Kettenspannung wird durch eine eigens patentierte Technologie optimiert — eine Ratsche sorgt für die richtige Spannung. Preislich sind die Ketten etwas unter dem eben vorgestellten Modell von RUD angesiedelt. Laut Hersteller sind sie besonders für Stadtfahrten und Fahrten auf befestigten Straßen empfohlen.

Die Fakten:

  • Laufnetzgröße: 3,55 mm (sehr enger Radkasten)
  • Passende Felgengröße: 15’’-19’’
  • Bewertungen: 4,6 von 5 Sternen

Kremer 198 Schneeketten

Deutlich kostengünstiger als die bisher genannten Produkte ist das Modell von Kremer. Die Schneeketten kommen im Set – und mit einer praktischen Transportbox. Sie sind für alle Pkw-Typen geeignet. Sie entsprechen der ÖNORM V 5117 und wurden vom TÜV und GS geprüft.

Die Fakten:

  • Laufnetzgröße: 9 mm (enger Radkasten)
  • Passende Felgengröße: 16’’-19’’
  • Bewertungen: 4,5 von 5 Sternen

KÖNIG XG-12 PRO 235 Schneeketten

Wer hingegen Schneeketten für sein Wohnmobil kaufen möchte, findet mit den XG-12 PRO 235 von König ein passendes Modell. Sie entsprechen sowohl der Ö-Norm 5517 als auch 5519 sowie UNI 11313 und sind ebenso für Transporter oder SUVs geeignet. Ein automatisches Spannsystem soll laut Hersteller für die bestmögliche Spannung sorgen und die Befestigung in nur einem Stopp möglich sein.

Die Fakten:

  • Laufnetzgröße: 12 mm (großer Radkasten)
  • Passende Felgengröße: 16’’-17’’
  • Gewicht: 7 kg
  • Bewertungen: 4,3 von 5 Sternen

Schneeketten – warum sie unverzichtbar sind

Wer auf Schneeketten verzichtet, läuft nicht nur Gefahr, steckenzubleiben oder einen Unfall zu verursachen – sondern muss möglicherweise auch eine hohe Geldstrafe bezahlen. In manchen Gegenden sind sie nämlich gesetzliche Pflicht. Wer also auf ein blaues Verkehrsschild stößt, auf dem ein Reifen mit Ketten zu sehen ist, sollte sich bewusst sein, dass er im Fall der Missachtung ein Bußgeld von bis zu mehreren tausend Euro zahlen muss. Besonders in Österreich sollte man hier achtgeben – und sich auch bewusst sein, dass die Ketten der Norm V5517 sowie V5119 entsprechen sollten. Schneeketten zu kaufen lohnt sich also in vielerlei Hinsicht. 

Schneeketten kaufen: Aber welche sind die richtigen?

Wenn du Schneeketten kaufen möchtest, solltest du dich für die richtige Größe über die Felgengröße deiner Räder kundig machen. Egal, ob Schneeketten für Reifen mit der Größe 205/55 r16, 205 60 r16 oder 225 55 r17: In den Herstellerangaben findest du die genauen Angaben, für welche Größen die jeweiligen Ketten geeignet sind.

Es empfiehlt sich außerdem, beim Kauf auf etablierte Hersteller zu setzen. Dazu gehören unter anderem König, Pewag oder RUD. Autobesitzer mit kostspieligen oder besonderen Felgen sollten unbedingt Modelle mit speziellem Felgenschutz kaufen. Schneeketten für Alufelgen sorgen dafür, dass die Oberfläche der Felgen nicht zerkratzt wird.

Schneeketten kaufen für Allradantrieb

Prinzipiell unterscheidet man zwischen Antriebsketten, Spurketten und Universalketten. In der Regel greifen Pkw-Lenker zu Universalketten. Hier reicht zumeist ein Paar – montiert werden sollte dies stets auf die Antriebsachse. Bei Allrad-angetriebenen Autos sollten mindestens zwei – im besten Fall allerdings vier – Schneeketten zum Einsatz kommen. Wenn du zwei Ketten nimmst, ist es wichtig, dass du dich entweder für die Vorder- oder die Hinterachse entscheidest. Näheres hierzu entnimmst du am besten der Bedienungsanleitung deines Fahrzeugs oder lässt dich in der Werkstatt deines Vertrauens beraten.

Schneeketten anlegen: So geht’s

Wie die Schneeketten genau montiert werden, kann je nach Hersteller und Modell etwas variieren. Ein wenig Übung erfordert die ganze Sache anfangs durchaus: Zunächst wird die Kette hinter dem Reifen hochgezogen, die beiden Enden miteinander verbunden und der Sicherungsring an der Rückseite justiert. Anschließend werden die Schneeketten gespannt. Um die Spannung zu kontrollieren, fährst du mit dem Auto ein kleines Stück – und justierst dann eventuell noch einmal nach.

Wichtig: Bevor du die Schneeketten anbringst, müssen Radkästen und Reifen gereinigt werden und frei von Schnee und Eis sein. Nur so ist eine optimale Montage möglich. Es empfiehlt sich, das Schneekettenaufziehen einmal in seiner Garage zu üben. 

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';