Schwulmittel "Schmerzmittel haben mich schwul gemacht"

Michael | Männersache 17.04.2018
Schwul durch Pregabalin
© Facebook/Unilad

Okay. Es gibt Ausreden, es gibt billige Ausreden und es gibt das, was Scott Purdy vorgebracht hat, um zu erklären, warum er ab sofort schwul ist.

Nicht, dass man sich dafür rechtfertigen müsste, jedenfalls nicht vor der Gesellschaft. Vielleicht schon eher vor der eigenen Freundin, der man natürlich den Laufpass geben muss, denn man ist ja jetzt homosexuell.

Verantwortlich für den Wechsel seiner sexuellen Orientierung macht er ein verabreichtes Schmerzmittel namens Pregabalin, das er nach einem Unfall beim Go-Kart, bei dem er sich den Fuß brach, eingenommen hatte.

Sex-Studie: Nach zehn Bier sind alle Männer schwul

Sex-Studie: Nach zehn Bier sind alle Männer schwul

Wir fassen nochmal kurz zusammen: Scott Purdy ist hetero, hat eine Freundin, bricht sich den Fuß auf der Rennstrecke, bekommt ein Schmerzmittel verschrieben, das ihn schwul macht. Logisch, oder? Ganz alltägliche Geschichte.

Vorher sei er ein "hot-blooded heterosexual who loved nothing more than dating women", aber jetzt freue er sich auf das Treffen mit einem Mann in der nahen Zukunft. Immerhin lässt er tatsächlich nichts anbrennen.

Einer Studie nach sind wir alle schwul

Forscher sind sich sicher: Darum sind alle Männer schwul!

Zu seiner Ehrenrettung sei gesagt, dass mittlerweile durch klinische Studien nachgewiesen ist, dass das verschriebene Medikament tatsächlich die Libido beeinträchtigen kann. Dann stellt sich aber natürlich die Frage, warum diese Beeinträchtigung nicht auch das Verlangen nach Männern einschränkt.

Vielleicht hätte er seinem Mädel auch einfach von Anfang an reinen Wein einschenken können.

Mehr in Sachen Sex gibt’s hier:
Studie ermittelt: Das ist die beste Uhrzeit für Sex
11 skurrile Fakten über Brüste, die jeder Mann kennen muss

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.