wird geladen...
News-Update

Schande von Stuttgart: Video zeigt brutalen Angriff auf Polizisten

Deutschland ist geschockt von der Stuttgarter Randale-Nacht. Ein Video zeigt das erschreckende Ausmaß der Gewalt.

Randalenacht von Stuttgart
Randalierer grift Polizisten in Stuttgart an YouTube/ BR24 (Screenshot)

Schande von Stuttgart: Video zeigt brutalen Angriff auf Polizisten

In der Nacht zum 21. Juni 2020 kam es in der baden-württembergischen Hauptstadt zu schweren Ausschreitungen zwischen einem gewaltbereiten Mob und der Polizei. Grund soll die versuchte Festnahme eines 17-Jährigen in der Innenstadt gewesen sein.

Applaus von Augenzeugen

Besonders schockierend sind die Videoaufnahen eines tätlichen Angriffs auf einen Polizisten, als dieser gerade einen Randalierer am Boden fixiert. Während sich der Beamte umschaut, springt ihm ein Mann von hinten ins Kreuz. Der Bayerische Rundfunk zeigt die entsprechende Szene in einem Bericht zu den Ereignissen:

Für diese brutale Aktion bekommt der Angreifer von den umstehenden Passanten Applaus. Dieser Clip ist nur einer von vielen, die aktuell via Social Media verbreitet werden. Sie zeigen zumeist junge Männer, die völlig enthemmt Schaufensterscheiben einschlagen, Geschäfte plündern und die Polizei attackieren. Beim Sichten fühlt man sich ansatzweise an die Randale während des G20-Gipfels in Hamburg im Juli 2017 erinnert.

Nicht politisch motiviert

Doch anders als in Hamburg soll die Randale von Stuttgart nicht politisch motiviert gewesen sein. Vielmehr soll es sich um einen Personenkreis handeln, der sich regelmäßig im Stuttgarter Schlossgarten trifft, um dort zu feiern. Bereits an den vergangenen Wochenenden soll es zu Scharmützeln mit der Polizei gekommen sein.

Insgesamt wurden in der Randalenacht 19 Polizisten verletzt und insgesamt 24 Personen festgenommen.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl hat angekündigt, gegenüber den Randalierern die volle Härte des Gesetzes anwenden zu wollen.

Eine 40-köpfige Ermittlungsgruppe sowie das Landeskriminalamt haben die Ermittlungen übernommen.  

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';