wird geladen...
News-Update

Schalke 04: Clemens Tönnies tritt von allen Ämtern zurück

Der Druck auf den Aufsichtsratsvorsitzenden von Schalke 04, Clemens Tönnies, wurde nach dem Coronavirus-Ausbruch in seinem Schlachtbetrieb zu groß. Nun tritt er von all seinen Schalke-04-Ämtern zurück.

Clemens Tönnies
Clemens Tönnies Getty Images / Christian Marquardt

Schalke 04: Clemens Tönnies triff zurück

Clemens Tönnies tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Aufsichtsratsvorsitzender des Bundesligisten Schalke 04 zurück, das bestätigt der Verein.

Tönnies war zudem im Schalker Wirtschaftsausschuss und im Eilausschuss für sportliche Entscheidungen. Auch diese Ämter gibt der 64-Jährige ab.

In dem Vereinsschreiben ist unter anderem zu lesen: "Wir wissen, wie schwer ihm diese Entscheidung gefallen ist, daher gebührt ihr unser höchster Respekt."

Wer Tönnies' Nachfolge antritt, ist derzeit nicht klar und "wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben".

Clemens Tönnies in der Kritik

Clemens Tönnies gehört auch der nach ihm benannte Schlachtbetrieb, in dem sich in Rheda-Wiedenbrück zuletzt mehr als 1500 Arbeiter mit dem Coronavirus angesteckt haben. Mit den hohen Ansteckungszahlen kamen nicht nur die vernachlässigten Maßnahmen zum Schutz vor Covid-19 im Betrieb ans Licht, sondern auch das Beschäftigungsmodel durch Subunternehmer, das eine Ausbeutung und menschenunwürdige Beschäftigung der oftmals osteuropäischen Arbeiter erlaubt.

Dabei ist der Unternehmer Tönnies bereits in der Vergangenheit negativ aufgefallen. Erst im August 2019 musste er wegen einer rassistischen Äußerung für drei Monate sein Amt bei Schalke 04 pausieren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';