wird geladen...
Viral-Update

Salazar Slytherin: Neue Schlangenart entdeckt

Weil die Forscher große Fans von "Harry Potter"-Fans sind, benannten sie die Schlange nach einem der vier Gründer der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei.

Grüne Grubenotter
Ein Forscherteam hat eine neue Art der grünen Grubenotter entdeckt (Symbolbild) Foto: iStock / TommyIX

Fundort Indien

Anfang April 2020 veröffentlichten die Forscher die Studienergebnisse ihrer Neuentdeckung in der Zeitschrift Zoosystematics and Evolution.

Sie fanden die Salazar Slytherin in Indien. Dabei handelt es sich um eine spezielle Art der giftigen Grubenotter. In ganz Ost- und Südostasien gibt es rund 48 Arten dieser Giftschlange.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zauberer als Namensgeber

Auf den Namen kamen die Wissenschaftler, weil sie große Fans von "Harry Potter" sind. Darin gibt es die fiktive Hogwarts-Schule, die u. a. von dem Zauberer Salazar Slytherin gegründet wurde. Dieser hatte die Gabe, mit Schlangen sprechen zu können.

Dank an J. K. Rowling

Im Interview mit Unilad wird Zeeshan A. Mirza vom National Centre for Biological Science of Bangalore, einer der an der Entdeckung beteiligten Forscher, wie folgt zu den Beweggründen für die Namensgebung zitiert:

„Indem wir sie nach Salazar Slytherin benannten, wollten wir J. K. Rowling dafür danken, dass sie der Welt das Harry-Potter-Universum geschenkt hat.“
Zeeshan A. Mirza, National Centre for Biological Science of Bangalore