wird geladen...
Männerwissen

Die 10 besten russischen Filme, die man gesehen haben muss

Wir stellen die zehn besten russischen Filme aller Zeiten vor, von Sergej Eisenstein über Andrei Tarkowski bis Andrei Swjaginzew.

Russische Filme
"Panzerkreuzer Potemkin", "Der Spiegel" und "Geh und sieh'" (v. l. n. r.) Mosfilm

Filme werden natürlich nicht nur in Hollywood gemacht, eine Offensichtlichkeit, die manchmal vergessen wird. Überall auf der Welt wird auf die Magie der bewegten Bilder gesetzt. Die Sprache des Films kennt keine Grenzen. Und diese Sprache ist zu einem großen Teil in Russland bzw. der Sowjetunion entstanden.

Die 10 besten russischen Filme

Russische Filme haben ab den 1920er-Jahren die Grammatik des Films mitgestaltet. Allen voran Sergei Eisenstein und seine Montagetechnik haben das Kino auf der ganzen Welt maßgeblich beeinflusst. Später, in der Hochphase des Stalinismus, diente Film vor allem der Propaganda, künstlerische Entfaltung war fast unmöglich. Renommierte Regisseure wie Andrei Tarkowski mussten ins Exil, um im Ausland ihre Visionen zu realisieren.

Nach dem Ende des Sozialismus fand auch das Kino wieder eine größere Freiheit. Filme von Alexander Sokurov oder Andrei Swjaginzew thematisierten sozialkritische Themen wie Korruption, Armut und Alkoholismus. Und auch vor Blockbustern schreckte man nicht zurück, wie "Wächter der Nacht" (2004) von Regisseur Timur Bekmambetow zeigt.

Hier nennen wir nun zehn der besten russischen Filme, die man unbedingt gesehen haben muss.

Panzerkreuzer Potemkin (1925)

Sergei Eisensteins "Panzerkreuzer Potemkin" ist nicht nur aus filmtechnischer Sicht einer der wichtigsten Filme der Geschichte. Bis heute beeinflusst er namhafte Regisseure wie z. B. Brian De Palma. Bei uns ist der Film auf DVD erhältlich und auf YouTube zu finden.

Darum geht's: Mitten in der russischen Revolution von 1905 revoltiert die Besatzung des Schlachtschiffs Potemkin gegen das brutale, tyrannische Regime der Schiffsoffiziere. Die daraus resultierende Straßendemonstration in Odessa führt zu einem Massaker an der Polizei.

Der Mann mit der Kamera (1929)

Der Dokumentarfilm von Dziga Vertov spielt mit den Regeln des Filmemachens und war maßgeblich an einer neuen Grammatik des Films beteiligt, allen voran der Montage. Der Film ist als Import-DVD oder Blu-ray zu haben und auf YouTube zu finden.

Darum geht's: Ein Mann reist mit einer Kamera über der Schulter durch Moskau und dokumentiert das städtische Leben mit seinen schillernden Erfindungen.

Die Kraniche ziehen (1957)

Das Kriegsdrama von Mikhail Kalatozow gewann 1958 den Hauptpreis, die Goldene Palme, bei den Filmfestspielen in Cannes. "Die Kraniche ziehen" gibt es auf DVD zu kaufen.

Darum geht's: Veronica plant ein Rendezvous mit ihrem Geliebten Boris am Ufer eines Flusses, nur damit er kurz danach in den Zweiten Weltkrieg eingezogen wird.

Weiße Sonne der Wüste (1970)

Der Abenteuerfilm von Wladimir Motyl ist dem Genre des sowjetischen Western zuzuordnen und gilt als Klassiker, der bis heute Kultstatus genießt. Der Film ist auf YouTube in der OmU-Fassung verfügbar.

Darum geht's: Am Ende des russischen Bürgerkriegs wird dem Soldaten der Roten Armee, Fjodor Suchow, befohlen, den Harem (in islamischen Ländern eine abgetrennte Frauenabteilung der Wohnhäuser, zu der kein fremder Mann Zutritt hat) eines Guerillaführers am Kaspischen Meer zu bewachen.

Der Spiegel (1975)

Andrei Tarkowski ist einer der weltweit wichtigsten Regisseure, und jeder seiner nur sieben Filme hätte das Recht, in dieser Liste genannt zu werden. "Der Spiegel", wie auch die restliche Filmografie Tarkowskis, ist in Deutschland auf DVD und zum Teil auf Blu-ray erhältlich. Auch auf YouTube zu finden.

Darum geht's: Ein sterbender Mann in den Vierzigern erinnert sich an seine Vergangenheit. Seine Kindheit, seine Mutter, der Krieg, persönliche Momente und Dinge, die von der jüngsten Geschichte der gesamten russischen Nation erzählen.

Geh und sieh' (1985)

Der Film von Elem Klimov ist einer der unangenehmsten Antikriegsfilme überhaupt. "Ich habe selten einen Film gesehen, der in seiner Darstellung des menschlichen Bösen rücksichtsloser ist", schreibt Kritiker Roger Ebert. "Geh und sieh" ist auf DVD und YouTube verfügbar.

Darum geht's: Die Handlung des Films findet 1943 auf dem Territorium von Belarus statt. Im Zentrum der Geschichte steht ein belarussischer Junge, der Zeuge der Schrecken der nationalsozialistischen Strafaktion ist und sich im Laufe von zwei Tagen von einem fröhlichen Teenager in einen grauhaarigen alten Mann verwandelt.

Brother (1997)

Der Film von Aleksey Balabanov gewann zahlreiche internationale Filmpreise und ist in Deutschland auf DVD und YouTube zu finden.

Darum geht's: Frisch aus der Armee entlassen, geht Danila zu seinem älteren Bruder – einem Gangster und Mörder –, um ein neues Leben in St. Petersburg zu beginnen, wo er sich bald in der kriminellen Welt befindet und darum gebeten wird, jemanden zu töten.

Russian Ark (2002)

Der knapp 100-minütige Spielfilm von Regisseur Aleksandr Sokurov besteht aus einer einzigen Kameraeinstellung bzw. -Fahrt – keine versteckten Schnitte, keinerlei digitale Nachbearbeitung. "Russian Ark" ist auf DVD verfügbar.

Darum geht's: Ein französischer Aristokrat aus dem 19. Jahrhundert, der für seine vernichtenden Erinnerungen an das Leben in Russland berüchtigt ist, reist durch die russische Eremitage und trifft auf historische Persönlichkeiten aus den letzten 200 Jahren.

Es ist schwer, ein Gott zu sein (2013)

"Es ist schwer, ein Gott zu sein" ist Regisseurs Aleksey Germas finaler Film, den er nicht mehr vollenden konnte. Nach dem Tod des Vaters stellte sein gleichnamiger Sohn den Film fertig. Auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Darum geht's: Eine Gruppe von Wissenschaftlern wird auf den Planeten Arkanar geschickt, um der lokalen Zivilisation, die sich in der mittelalterlichen Phase ihrer eigenen Geschichte befindet, zu helfen, den richtigen Weg zum Fortschritt zu finden. Ihre Aufgabe ist schwierig: Sie können sich nicht gewaltsam einmischen und auf keinen Fall töten.

Leviathan (2014)

Der Film von Andrey Zvyagintsev war für den Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert und gewann den Golden Globe in derselben Kategorie. "Leviathan" ist bei uns auf DVD und Blu-ray zu haben.

Darum geht's: In einer russischen Küstenstadt ist Kolya gezwungen, gegen den korrupten Bürgermeister zu kämpfen, als ihm mitgeteilt wird, dass sein Haus abgerissen wird. Er rekrutiert einen Freund eines Anwalts, um zu helfen, aber die Ankunft des Mannes bringt Kolya und seiner Familie weiteres Unglück.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';