Feminismus Russin schüttet Männern in der Bahn Bleichmittel in den Schritt – der Grund ist unfassbar!

27.09.2018

Die feministische Aktivistin Anna Dovgalyuk aus Russland protestiert mit ihrer Aktion gegen öffentliches Machogehabe.

Öffentliches Machogehabe meint in diesem Fall Männer, die breitbeinig in der Bahn sitzen. Die 20-jährige Jurastudentin empfindet dieses Verhalten als Aggression gegen das weibliche Geschlecht.

Um auf das Problem aufmerksam zu machen und es zu bekämpfen, startete Anna Dovgalyuk ihre Aktion: Sie mischte 30 Liter Wasser mit sechs Litern Bleichmittel und begab sich in die Metro von Sankt Petersburg.

TV-Moderator isst Steak während eines Interviews mit einer veganen Feministin
TV-Moderator isst Steak während eines Interviews mit einer veganen Feministin

Sobald sie einen breitbeinig sitzenden Aggressor ausfindig gemacht hatte, schüttete sie diesem das Gemisch zwischen die Schenkel. So markierte sie ihre Opfer, auf deren Hosen Flecken zurückblieben.

Das Video von der Aktion kannst du dir weiter unten anschauen. Anna Dovgalyuk veröffentlichte es, um Machos ein deutliches Zeichen entgegenzusetzen. Laut einem Bericht von Unilad war nichts daran gestellt.

Auch spannend:
Sexlexikon: Sexbegriffe von A bis Z
Genial: Mann beleidigt seinen Nachbarn via Satellitenbild

 
Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.