Grill-Update Rumpsteak grillen: So gelingt das Steak auf dem Grill garantiert

Tomasz | Männersache 20.04.2019

Rumpsteak grillen ganz leicht gemacht. Wir verraten die besten Tipps und Tricks, damit das Rumpsteak auf dem Grill auch garantiert gelingt.

Gegrilltes Rumpsteak
Rumpsteak grillen: So gelingt das Steak auf dem Grill garantiert Foto:  iStock / watcherFF
Inhalt
  1. Rumpsteak grillen: Tipps & Tricks bei der Vorbereitung
  2. Rumpsteak grillen: Temperatur und die 90-90-90-90-Methode
  3. Rumpsteak grillen: Garstufe bestimmen

Ein Rumpsteak grillen ist gar nicht so schwierig, allerdings gibt es einiges zu beachte – und das bereits schon beim Kauf des Fleischs.

 

Rumpsteak grillen: Tipps & Tricks bei der Vorbereitung

Das Rumpsteak kaufst du am besten direkt beim Metzger deines Vertrauens. Frage nach abgehangenem Fleisch. Das bedeutet, dass es nicht mehr ganz frisch ist und bereits einen leicht dunkleren Ton besitzt. Erwähne zudem, dass du das Steak auf den Rost werfen willst, denn beim Grillen kommt es auf die Dicke drauf an. Durch eine ausreichende Dicke von zwei bis drei Fingern kann man den Garpunkt leichter bestimmen und das Fleisch kann die Temperatur gleichmäßiger aufnehmen und somit schonender garen.

Rib-Eye-Steak
Rib-Eye-Steak grillen: So gelingt das perfekte Steak auf dem Grill

Bevor das Rumpsteak auf dem Rost landet, sollte es zuvor auf Zimmertemperatur (etwa 22 Grad) akklimatisiert werden – deswegen etwa 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen und Küchenkrepp trockentupfen. Falls das Steak eine Fettkante aufweist, diese nicht abschneiden, weil sie als Geschmacksträger dient, sondern nur anschneiden, damit sich das Fleisch nicht zu stark zusammenzieht.

Beim Würzen spalten sich die Fleisch-Geister. Einige Grillmeister schwören drauf, das Steak vor dem Grillen zu salzen, andere wiederum sind vehemente Gegner dieser Prozedur. Letztlich kommt es auf den individuellen Geschmack an, ob und wann man das Fleisch würzt und/oder mariniert. Pfeffer allerdings, da sind sich alle einig, erst nach dem Grillen zum Einsatz bringen.

 
 

Rumpsteak grillen: Temperatur und die 90-90-90-90-Methode

Die Grilltemperatur sollte etwa 250 Grad betragen, bevor das Rumpsteak über der heißen Glut gegrillt wird. Sobald die Temperatur erreicht ist, kann das leicht mit Öl bestrichene Rost – das verhindert ein zu festes Anbrennen – auf den Grill platziert werden.

Das Steak kommt direkt auf die große Hitze. Um ein optimales Grillergebnis zu erreichen, empfiehlt sich die sogenannte 90-90-90-90-Methode:

Lass das Steak unberührt 90 Sekunden liegen und drehe es anschließend für weitere 90 Sekunden um 90 Grad. Danach wendest du die Fleischscheibe und wiederholst den Prozess. Insgesamt verweilt das Steak also sechs Minuten in der direkten Hitze.

Zum Garen des Steaks dieses an den Rand des Rosts legen und bei 150 bis 180 Grad garen lassen. Den Grillrost dabei auf die höchste Stufe stellen und die Lüftungsöffnung schließen. Nachdem das Fleisch die gewünschte Garstufe erreicht hat, zwei bis drei Minuten ruhen lassen.

Thunfisch-Steaks grillen ist wahres Gourmet-Grillen
Thunfisch grillen: So gelingt das perfekte Steak vom Grill

 

Rumpsteak grillen: Garstufe bestimmen

Die Garstufe kannst du entweder mit einem Fleischthermometer oder der Fingerdruck-Methode bestimmen. Letzteres funktioniert wie folgt:

Führe den Daumen und Zeigefinger der linken Hand zusammen (nicht pressen) und drücke mit einem Finger der rechten Hand auf den Handballen unterhalb des Daumens. Gibt der Handballen ähnlich stark nach wie das Fleisch, wenn du draufdrückst, dann ist das Steak rare (blutig).

Willst du das Steak medium, führe Daumen und Mittelfinger zusammen. Für ein durchgebratenes Rumpsteak, verwende statt dem Mittelfinger den kleinen Finger.

  • Rare ("blutig"): Innen roh, außen hat das Steak eine dünne braune Kruste, der Fleischsaft ist dunkelrot. Die Kerntemperatur: 48 bis 52 Grad.
  • Medium rare: Im Kern noch blutig, um den Kern herum rosa, außen eine braune Schicht. Die Kerntemperatur: 53 bis 56 Grad.
  • Medium: Der Kern ist rosafarben, nach außen hin ist das Steak durchgebraten. Die Kerntemperatur: 56 bis 59 Grad.
  • Well done (durchgebraten): Das Steak ist vollständig durchgebraten. Die Kerntemperatur: 60 bis 63 Grad.


Auch interessant:
Tomahawk Steak grillen: So gelingt die Zubereitung auf dem Grill
Sirloin-Steak grillen: So gelingt das noble Fleisch auf dem Grill

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.