The Big Splash Riesiger Buckelwal bricht Naturgesetze - Augenzeugen begeistert

Michael | Männersache 11.07.2019

Das ist doch wirklich mehr als man bestellt hat! Nicht, dass sich jemand darüber beschweren möchte, denn was dieser Touristengruppe geboten wurde, kann kein Reisekatalog der Welt garantieren.

Springender Buckelwal
Foto:  iStock / alazor

Der Tatort ist Australien, genauer gesagt Sydneys berühmter Bondi Beach. Eine Reisegruppe schippert mit ihrem Guide auf einem Boot durch den Hafen. "Whale watching" nennt sich die Tour und sie hält, was sie verspricht. Und wie!

Denn plötzlich verdunkelt sich die Sonne, die Touristen fragen sich ganz kurz "Ist es Vogel, ist es ein Flugzeug…?" Nein, es ist ein 20 Tonnen schwerer Buckelwal, der sich majestätisch und nahezu vollständig aus dem Wasser erhebt, bevor ihn die Schwerkraft zurück in sein natürliches Habitat zieht. Splash!

Blauwal
Das größte Tier aller Zeiten

Der Guide der Tour gibt nachher zu Protokoll, dass dies die beste Show war, die er bis dato in seiner Karriere mitbekommen hat. Und auch die Touristengruppe ist natürlich schwer beeindruckt.

Was allen wohl dabei auch im Hinterstübchen herumwandert, ist die Frage "Was wäre gewesen, wenn…?" Wenn der Wal sich auf das Boot geworfen hätte. Experten lassen daran keinen Zweifel. Das Boot wäre auf den Grund des Hafenbeckens gerammt worden. Und die Touristen mit ihm.

Trotzdem waren die Reisenden auserwählt, denn einen solchen Sprung (wie er auch im Video unten zu sehen ist) bekommt beileibe nicht jeder zu sehen.

Auch interessant:
Walfänger töten Blauwal – den ersten seit über 50 Jahren
Im Sprung gefilmt: Gigantischer 40-Tonnen-Wal bricht Naturgesetze

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.