Lifestyle-Update Retro-Helme: Die besten Modelle im Überblick

Du suchst einen Retro-Helm, der dich im Straßenverkehr schützt und der durch sein stilvolles und ausgefallenes Design ein absoluter Hingucker ist? Hier zeigen wir dir beliebte Retro-Helme, die bei den Kunden am besten abgeschnitten haben.

Retro Helm
Stilvoll im Vintage-Look Foto:  iStock / Pojbic
Inhalt
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Retro-Helm: Die beliebtesten Modelle im Check
  3. Welche Materialien haben sich für Retro-Helme bewährt?
  4. Retro-Helm: Fazit
 

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Retro-Helm muss den Träger in erster Linie schützen, wenn er mit seinem Motorrad, seiner Vespa oder dem Mofa im Verkehr unterwegs ist – also optimale Sicherheit bieten und am besten die Vorgaben des ECE-Sicherheits-Zertifikats erfüllen
  • Robuste Materialien wie Polycarbonat und atmungsaktives Futter sorgen dafür, dass auch bei Hitze sowohl Sicherheit als auch Komfort gewährleistet sind und du nicht bei hohen Geschwindigkeiten von Hitze oder unangenehmem Druck vom Straßenverkehr abgelenkt wirst
  • Retro-Helme unterscheiden sich vor allem durch ihren Look – von coolem Fliegerhelm-Style bis zum nostalgischen Halbschalen-Helm für kleinere Touren – von ihren moderneren Pendants und verleihen deinen Touren einen Hauch von “Route 66”-Flair
  • Wie bei moderneren Looks auch setzen die Hersteller bei Retro-Helmen auf Sicherheit und Funktionalität. Innenfutter, die sich bei Bedarf entfernen lassen, einhändig zu bedienende Verschlüsse und kratzfeste Windvisiere sind dafür die besten Beispiele
 

Retro-Helm: Die beliebtesten Modelle im Check

Ob schlichtes Titan-Design ganz in Schwarz, ob mit großem Logo versehen oder im ausgefallenen Vintage-Look in warmen Braun- oder leuchtenden Blautönen, ob als zierlicher Halbschalen-Helm oder als rundum Sicherheit bietender Jet-Helm: Für jede Vorliebe, Gelegenheit und Anforderung gibt es den passenden Retro-Helm. Hier haben wir die Kundenlieblinge und Amazon-Bestseller im Vergleich zusammengestellt.

1. Harley Davidson Grey Star Retro

Durch robustes und zugleich leichtes Fiberglas und Profilfasergemisch ist der ECE-zertifizierte Retro-Helm mit großem Harley-Logo an den Seiten nicht nur ein optisches Highlight, sondern bietet auch praktischen Komfort und sorgt für Sicherheit im Straßenverkehr. Dank der Innenfütterung aus Kunstfaser ist er auch bei hohen Temperaturen angenehm zu tragen. Der Doppel-D-Ring lässt sich einfach öffnen und schließen, sogar mit Handschuhen.

Kunden loben vor allem den Look des Retro-Helms und seine gute Passform: “Der Helm sitzt und flattert nicht. Und schaut extrem cool aus. Was will man mehr".

Die Fakten:

  • Material: Profilfasergemisch, Fiberglas (außen), Kunstfaser (innen)
  • Farbe: Grau-Schwarz
  • Besonderheiten: Japan-Grafiken, Doppel-D-Ringverschluss
  • Bewertung: 4,6 von 5 Sternen

2. Soxon SP-325 Plus Titanum

Der dunkelgraue Retro-Helm aus Thermopolymer überzeugt nicht nur auf den ersten Blick mit seinem nostalgischen Style. Das braune Innenfutter mutet wie Leder an und sorgt nicht nur für eine gute Polsterung, sondern ist auch noch antibakteriell und herausnehmbar. So kann es bequem gewaschen werden oder bei hohen Temperaturen auch mal zu Hause liegen bleiben. Der Helm ist ECE zertifiziert und somit im europäischen Straßenverkehr zugelassen, der Sichtschutz bietet zusätzlich Sicherheit. Der Verschluss lässt sich auch mit Handschuhen einfach öffnen.

Ein Kunde lobt, dass er sogar noch eine Sonnenbrille unter dem Visier des Retro-Helms tragen kann. Ein weiterer weist darauf hin, dass der Helm zwar bequemer als andere Jet-Helme ist, bei Geschwindigkeiten um die 190 Stundenkilometer aber aufgrund des kleinen Visiers dann doch an seine Grenzen stößt. Von der einfachen Handhabung des Verschlusses sind alle begeistert.

Die Fakten:

  • Material: Thermopolymer
  • Farbe: Grau
  • Besonderheiten: wird mit Stofftragetasche geliefert, leicht: 1.050 Gramm, herausnehmbare Innenpolsterung
  • Bewertung: 4 von 5 Sternen

3. Moto Helmets H44 “Vintage Titan”

Der ECE-zertifizierte Retro-Helm von Moto Helmets punktet nicht nur mit seiner Optik, sondern auch mit einem einhändig zu bedienenden Click-n-Secure-Verschluss, der sich sogar mit Handschuhen unkompliziert öffnen und schließen lässt. Das Innenfutter ist antibakteriell und kann teilweise sogar entnommen und gewaschen werden. Dank seines leichten Gewichts von nur 1.050 Gramm bietet der Retro-Helm höchsten Komfort.

Kunden sind vor allem vom edlen Look des Retro-Helms und von der einfachen Handhabung des Verschlusses begeistert.

Die Fakten:

  • Material: Polycarbonat
  • Farbe: Vintage Titan
  • Besonderheiten: Click-n-Secure-Verschluss, antibakterielles Innenfutter, 100 Prozent vegan, wird mit Stofftragetasche geliefert
  • Bewertung: 4,4 von 5 Sternen

4. Sodial

Ein klassischer Halbschalen-Helm im Retro-Look ist das Modell von Sodial in dunklem Braun. Er eignet sich vor allem für Roller und fällt durch sein dezentes, aber elegantes Design auf. Mit nur 687 Gramm ist der Retro-Helm extrem leicht, bietet aber auch weniger Schutz für die Ohren als seine größeren und schwereren Pendants. Dafür sorgt eine UV-Schutzbrille im Piloten-Stil für klare Sicht. Ein abnehmbarer Lederschal schützt den Nacken vor eisigem Wind und heißer Sonne.

Kunden loben das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und den coolen Vintage-Look des Retro-Helms: “Ein echt schönes Teil".

Die Fakten:

  • Material: Leder, Schaum, ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer)
  • Farbe: Schwarz, Braun
  • Besonderheiten: abnehmbarer Nackenwindschutz, abnehmbarer Sonnenschutz, Schutzbrille
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen

5. Soxon SP-325 Vintage

Der ECE-zertifizierte Retro-Helm ist für den gesamten europäischen Straßenverkehr zugelassen, sein Riemen ist dank eines Click-n-Secure-Schnellverschlusses selbst mit Handschuhen einfach zu öffnen. Nicht nur dank des antibakteriellen Innenfutters, das man bei Bedarf herausnehmen und waschen kann, und seiner Polsterung, auch wegen seines leichten Gewichts von nur 1.050 Gramm bietet der Retro-Helm von Soxon ultimativen Komfort – und ist auch noch zu 100 Prozent vegan.

Kunden loben nicht nur den stilvollen Look des Retro-Helms, sondern auch seine praktische Größe: Er kann sogar unter der Sitzbank einer Vespa ganz unkompliziert verstaut werden.

Die Fakten:

  • Material: Thermopolymer
  • Farbe: Braun, Beige
  • Besonderheiten: kratzfestes Wind-Visier, teilweise entnehmbares Innenfutter, einhändig bedienbarer Click-n-Secure-Verschluss
  • Bewertung: 3,7 von 5 Sternen
 

Welche Materialien haben sich für Retro-Helme bewährt?

Wie alle Helme sollen auch Retro-Helme ihre Träger im Straßenverkehr zunächst einmal vor Gefahren schützen. Dafür eignen sich besonders gut Schalen aus Polycarbonat oder Fiberglas sowie vor Wind schützende, kratzfeste Visiere. Auch das Innenfutter spielt eine wichtige Rolle, denn der Träger darf nicht durch große Hitze oder unangenehmes Drücken auf dem Kopf abgelenkt werden. Futter aus antibakteriellen Kunstfasern, die bei Bedarf aus dem Retro-Helm entfernt werden können, bieten viel Komfort.

Retro Helm
Retro-Helm: Stilvoller Rundumschutz Foto:  iStock / vtwinpixel
 

Retro-Helm: Fazit

Ein Retro-Helm kann den Spaß auf dem Motorrad, der Vespa oder dem Moped deutlich erhöhen – denn der stilvolle Look sorgt dafür, dass die unverzichtbare Sicherheit auf der Straße auch noch gut aussieht. Beachten solltest du, ob dein Favorit unter den Retro-Helmen eine ECE-Zertifizierung hat und ob du mit deinem Lieblingshelm auch wirklich europaweit über die Straßen düsen darfst. Ob sich für deine Sicherheit eher ein kleiner, aber feiner Halbschalen-Helm oder doch lieber der Rundumschutz eines richtigen Jet-Helms im Retro-Look besser eignet, hängt von der Größe und Geschwindigkeit deiner Maschine und von deinen persönlichen Vorlieben ab.

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.