Warum das denn?

Corona: Erstes Restaurant bedient nur ungeimpfte Gäste

Auf die Idee muss man erstmal kommen: seinen Gästen einen Nachweis abzufordern, dass sie ungeimpft sind. Ein Restaurant in den USA macht jetzt genau das.

Restaurant Basilico's, Aushang
Nur für Ungeimpfte: Basilico's Pasta E Vino in Huntington Beach, Kalifornien Foto: NBC 4 Los Angeles/@patriottakes/Twitter

Restaurant nur für Ungeimpfte

Die Worte der Impfkritiker sind meistens etwas lauter und schriller als die der Befürworter. Aus den USA kommt jetzt eine Nachricht, die das Ganze noch einmal auf ein ganz anderes Niveau hebt.

Ein Restaurant in Huntington Beach, Kalifornien, genauer das "Basilico's Pasta E Vino", hat seit Kurzem ein Schild an der Fensterscheibe nahe des Eingangs, welches darauf hinweist, dass nur nachweislich ungeimpfte Kunden bedient würden. Das kann man mal so machen.

Das ist effektives Marketing

Viel mehr als ein Hilfeschrei a la "Diese Pandemie killt unser Business" dürfte es dann aber doch nicht sein, denn: Wie, bitte schön, sollen potenzielle Kunden nachweisen, dass sie eben nicht geimpft sind? Selbst Donald Trump würde das nicht hinbekommen.

Überflüssig, zu erwähnen, dass dieses eine Schild am Eingang eines einzigen Restaurants seitdem Aufhängen Stadtgespräch Nummer eins ist. Ziel erreicht - das ist effektives Marketing. Ein Mitarbeiter des Restaurants verriet unter der Hand, dass natürlich nicht überprüft werde, ob jemand geimpft oder nicht geimpft ist.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Pathos wird mitserviert

Und weil es in den USA partout nicht ohne Pathos geht, hören wir uns noch an, was der Besitzer des "Basilico's", Tony Roman, zu sagen hat: "Unser amerikanischer Lebensstil ist unter Beschuss. Und ich fühle mich gesegnet, dass ich in diesem Kampf zur Verteidigung von Freiheit und Unabhängigkeit an vorderster Front stehe und bereit bin, dafür alles aufs Spiel zu setzen, indem ich unser Unternehmen seit dem ersten Tag des Lockdowns am 19. März 2020 als 'verfassungsmäßiges Schlachtfeld' definiere."

Amen. Enjoy your meal.

Weiterlesen