Serien-Update

"Resident Evil"-Serie kommt zu Netflix!

Eine Live-Action-Serie zum Horror-Videospiel "Resident Evil" kommt zu Netflix. Erste Informationen zur Story sind bereits geleakt worden.

Resident Evil-Serie für Netflix
"Resident Evil"-Serie für Netflix bestätigt Foto: Capcom

Für die Konsole ist "Resident Evil" bereits seit 1996 erhältlich, fürs Kino entstanden seit 2002 sechs Filme. Nun erobert der Zombie-Horror auch in TV-Bildschirme in Form einer Netflix-Serie.

"Resident Evil"-Serie für Netflix

Eine Live-Action-Serie zum beliebten Gaming-Hit "Resident Evil" ist seit langer Zeit in Planung, wir berichteten. Doch jetzt endlich wird es ernst, denn Streaming-Gigant Netflix hat nun offiziell acht Folgen der Serien bestellt, berichtet Hollywood Reporter.

"Supernatural"-Co-Showrunner Andrew Dabb wird Autor und ausführender Produzent die Serie. Es wird erwartet, dass Dabb seine Aufmerksamkeit auf "Resident Evil" lenkt, nachdem er die verspätete letzte Staffel der unter Fans legendären Mystery-Serie "Supernatural" abgeschlossen hat.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Darum soll es in der "Resident Evil"-Serie gehen

Die Netflix-Serie erzählt ihre Geschichte über zwei Zeitebenen hinweg. In der ersten werden die 14-jährigen Schwestern Jade und Billie Wesker nach New Raccoon City verlegt. Je mehr Zeit sie dort verbringen, desto klarer wird ihnen, dass die Stadt mehr ist, als es scheint und ihr Vater möglicherweise dunkle Geheimnisse verbirgt. Geheimnisse, die die Welt zerstören könnten.

In der zweiten Zeitebene, die mehr als ein Jahrzehnt in der Zukunft spielt, leben weniger als 15 Millionen Menschen auf der Erde. Dafür aber mehr als sechs Milliarden Zombie-Menschen und Tiere, die mit dem T-Virus infiziert sind. Die nun 30-jährige Jade kämpft ums Überleben in dieser neuen Welt, während die Geheimnisse ihrer Vergangenheit – über ihre Schwester, ihren Vater und sich selbst – sie weiterhin verfolgen.

Das "Resident Evil"-Franchise

Videospiel-Hersteller Capcom startete Resident Evil 1996. Das Franchise hat sich mit mehr als 100 Millionen verkauften Spielen weltweit zu einem der meistverkauften Videospiel-Reihen aller Zeiten entwickelt. In den letzten 25 Jahren hat es sich um Themenparks und einigen Features erweitert.

Das Sechs-Film-Franchise hat weltweit mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar eingespielt, was Resident Evil zum erfolgreichsten Film-Franchise macht, das auf einem Videospiel basiert.