wird geladen...
Reise-Update

Reisen mit Baby: Das müssen Väter unbedingt wissen

Reisen mit Baby ist eine Herausforderung – nicht nur für frisch gebackene Mütter, sondern auch für die Väter. Worauf Väter vor und während der Reise achten sollten, haben uns erfahrene Mamas verraten. 

Reisen mit Baby
Reisen mit Baby ist genial – wenn die Vorbereitung stimmt iStock / Onfokus

Reisen mit Baby: Das müssen Väter unbedingt wissen

Reisen mit Baby ist ein Klacks und nichts weiter als entspannte Freude? So ein Bockmist! Wer sich mit dem Nachwuchs auf Reisen begibt, muss eine Menge beachten.

Wir haben bei routinierten Reisemüttern nachgefragt, was Väter tun können, damit das Reisen mit Baby ein Erfolg wird. Hier kommen ihre Antworten.

Reisen mit Baby: Checklisten, Checklisten, Checklisten

Gerade, wenn euer Baby noch sehr klein ist, sind Schlafmangel und Stress Dauerbegleiter – auch während der Reisevorbereitungen. Da ist es ganz normal, dass man mal etwas vergisst. Dumm nur, wenn es im Urlaub dann fehlt.

Deswegen: Vertrau bei deiner Reise mit Baby auf Checklisten, die du nach und nach abhacken kannst. Das verhindert, dass dir etwas Wichtiges durchrutscht. Schreib alles auf diese Listen drauf – auch vermeintlich Selbstverständliches wie Schnuller, Babyflasche, Windeln und so weiter.

Hier findest du Packlisten zu jedem Anlass, auch zu Reisen mit Baby.

Reisen mit Baby: Mach die Reiseapotheke zur Männersache

Sorry, Väter: In Sachen Babyklamotten oder Babynahrung lassen sich Mütter nur ungern reinreden. Aber es gibt etwas, dass Männer beim Reisen mit Baby übernehmen können: die Reiseapotheke!

Dafür kannst du dir zum Beispiel Hilfe beim Kinderarzt eures Vertrauens holen – einfach anrufen und mitschreiben. Oder du guckst online: Viele Kinderärzte haben ihre Tipps für die Reiseapotheke ins Netz gestellt.

Auch generelle Checklisten im Netz gibt es wie Sand am Meer – hier zum Beispiel.

Vergiss allerdings nicht, auch eine Reiseapotheke für euch als Eltern zusammenzustellen. Wenn Mama oder Papa krank unterwegs werden, brauchen sie genauso Hilfe wie das Baby.

Dein Kind braucht einen (Impf-)Pass

Die guten, alten Zeiten, in denen euer Baby noch im elterlichen Reisepass aufgeführt werden konnte, sind vorbei: Seit 2007 gibt es den Kindereintrag im Pass der Eltern nicht mehr.

Für beinahe alle Reisen mit Baby ist der normale Kinderreisepass mit Lichtbild ausreichend. Für Urlaube in den USA sollte es allerdings ein elektronischer Reisepass sein. 

Denk außerdem daran, die Impfpässe aller Familienmitglieder einzupacken. Das ist zwar keine Pflicht, kann aber vor allem im Fall von Tierbissen nützlich sein. 

Brauchst du eine Reisevollmacht?

Nicht alle Reisen mit Baby finden in der Konstellation Vater, Mutter, Kind statt. Willst du zum Beispiel alleine mit deinem Baby auf Reisen gehen, sollten du und die Kindesmutter checken, ob du eine Reisevollmacht benötigst.

Bist du sorgeberechtigt, brauchst du in der Regel keine Vollmacht für eine Reise ins Ausland. In vielen Blogs wird dennoch dazu geraten, eine Reisevollmacht dabei zu haben, sobald ein Elternteil alleine unterwegs ist – einfach, weil es immer passieren kann, an Grenzen an übervorsichtige Sturköpfe zu geraten.

Hier kannst du eine Reisevollmacht in Deutsch und Englisch ausdrucken.

Ideal ist es beim Reisen mit Baby zudem, eine Kopie des Personalausweises des daheimbleibenden Elternteils dabei zu haben.

Eine Babytrage macht die Hände frei

Ob es nun das Packen ist oder das Reisen mit Baby an sich: Sind beide Hände frei, ist alles leichter.

Besorg also schon vor dem Urlaub eine Babytrage und gewöhne dich und auch dein Kind daran – ihr sollt es schließlich beide bequem haben!

Weniger Spielzeug, mehr Essen

Während du bei Reisen mit Kindern (Reisen mit Kindern: Das müssen Väter unbedingt beachten), die schon etwas älter sind, auf keinen Fall Spielzeug und Entertainment vergessen darfst, ist das bei Reisen mit Babys noch nicht so wichtig.

Packt das liebste Kuscheltier und ein, zwei Vorlesebüchlein ein – das reicht.

Wichtiger ist, die perfekte Verpflegung dabei zu haben. Das heißt nicht, dass ihr Babygläschen für sechs Wochen in den Koffer quetschen müsst! Die ersten Tage unterwegs sollte euer Baby die Dinge gefüttert bekommen, die es gewohnt ist. Danach könnt ihr auf lokale Produkte setzen.

Tipp: Wenn ihr im Ausland Babynahrung kaufen müsst, dass gebt sie eurem Kind schon bevor die bekannte Nahrung aufgebraucht ist. So kriegt es neben neuen Sachen auch immer wieder altbekanntes – das macht die Umstellung einfacher.

Die perfekte Verpflegung für das Reisen mit Baby schließt auch Snacks für die Eltern mit ein. Wenn du deiner Liebsten eine echte Hilfe sein willst, sorg für Pausenbrote, Snacks, Chips oder was sie sonst so mag.

Getränke nicht vergessen!

Ist vor Ort alles bereit?

Etwas, das in der Abreise-Hektik schnell untergehen kann, ist die Frage, ob am Zielort alles bereit ist. Gibt es zum Beispiel einen Hochstuhl zum Füttern, einen Kinderwagen vor Ort oder ein Babybett?

Damit das Reisen mit Baby reibungslos klappt, kannst du als Vater diese Dinge vorab klären.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';