Stars-Update

Reiner Calmund nach OP kaum wiederzuerkennen

Nach einer Magenverkleinerung hat Reiner Calmund in nur wenigen Tagen zig Kilo abgenommen und ist kaum wiederzuerkennen.

Reiner Calmund
Nach einer Magenbypass-OP verliert Reiner Calmund 22 Kilo. Foto: Getty Images / Joshua Sammer

Reiner Calmund unterzieht sich einer Magenbypass-OP

Um seinen Kilos den Kampf anzusagen, entschied sich Reiner Calmund für eine Magenverkleinerung. Ende Januar hatte der 71-Jährige seine Magenbypass-Operation bestätigt und zeigte sich wenige Tage später wieder auf dem roten Teppich  – sichtlich schlanker, besonders im Gesicht.

In nur elf Tagen verlor der ehemalige Fußballfunktionär 22 Kilo, was in Anbetracht eines Gewichts von knapp 160 Kilo eine nicht zu unterschätzende Leistung darstellt.

Auf einem guten Weg

In seinem Statement vom Januar schrieb Reiner Calmund: "Die Welt kennt mich als gemütlichen Dicken und ich gebe zu, in dieser Rolle habe ich mich in den vergangenen Jahren wohl gefühlt. Aber: Sie ist mir im wahrsten Sinne des Wortes zu 'schwer' geworden. Denn es war nicht immer gemütlich. Wenn die Kilos auf die Gelenke drücken, dann schmerzt das mitunter ganz gehörig."

Dabei habe er schon viele Diäten gemacht, zuletzt zum Jahreswechsel - und verlor 17 Kilo. Doch das war nicht genug und gemeinsam mit seiner Frau entschied er sich für einen Bypass, um den Magen verkleinern zu lassen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Angst vor dem Jojo-Effekt

Ein Grund für die OP-Entscheidung war der Jo-Jo-Effekt, der dem Star immer wieder zu schaffen und seine Abnehmversuche zunichtemachte. Doch nun hofft er, dass "die Kilos nachhaltig purzeln und ich mit mehr Mobilität und Spaß das Leben mit meiner Familie und insbesondere meiner Prinzessin [und Adoptivtochter] Nisha genießen kann."

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist jetzt ein Muss. Keksen und Schokolade muss er jetzt "leider" den Rücken zuwenden, wie er über seinen Instagram-Kanal lakonisch mitteilt.