Grill-Update

Räucherchips: Unsere Favoriten zum Grillen

Räucherchips heben beim Grillen das Geschmackserlebnis auf ein neues Level. Wir zeigen dir, welche Räucherchips es gibt und wozu sie passen.

Grill mit Rauchwolke
Grill mit Rauchwolke (Symbolbild) Foto: iStock / MarinaVarnava

Räucherchips: So geht’s

In Sachen Grillen scheint dir keiner etwas vorzumachen - du kennst dich aus, schließlich suchst du gerade nach Räucherchips. Dank Räucherchips kannst du deinem Grillgut ein leckeres, rauchiges Aroma verleihen. Je nach Holzsorte erhältst du unterschiedliche Aromen. Die Räucherchips kommen ganz einfach mit auf den Grill. Durch das Erhitzen des Holzes wird der Rauch freigesetzt. Dieser Rauch prägt den Geschmack deines Grillguts. Je nach Grillgut, von Fleisch und Fisch über Gemüse, eignen sich verschiedene Holzsorten als Räucherchips.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind unsere Räucherchips-Favoriten für die Grillsaison

Räucherchips im Set

Perfekt geeignet, um verschiedene Geschmäcker zu testen. In diesem 3er-Set gibt es die Geschmacksrichtungen Buche, Apfel und Kirsche.

Klassiker unter den Räucherchips

Hickory wird dir als Begriff öfter begegnen. Das Holz gehört zu den Wallnussgewächsen und eignet sich optimal für Spareribs.

Wer sie besonders gern mag, kann sich direkt eine XXL Packung holen. So hast du immer genug Räucherchips auf Vorrat.

Räucherchips mit Whiskey-Aroma

Auch sehr beliebt sind Räucherchips vom Whiskeyfass. Die Chips von Jack Daniel‘s geben richtig Geschmack ab, das heißt, du solltest das Whiskey-Aroma mögen.

Auch Jim Beam hat gute Räucherchips mit Whiskey-Geschmack im Sortiment.

Premium Räucherchips

Etwas teurer, aber dafür hast du auch viel Auswahl. Das hochwertige Holz bekommst du im Set in den Sorten Eiche, Buche, Hickory, Erle und Kirsche.

Räucherchips: Diese Sorten gibt es

Frucht- und Nusshölzer als Räucherchips

Räucherchips von harten Obst- oder Fruchthölzern haben eher ein mildes Raucharoma mit süßlicher Note. Holz von Apfelbäumen gehört zu den absoluten Favoriten vieler Griller. Es passt sowohl zu Schwein als auch zu Geflügel und Fisch. Sogar Gemüse kann damit gegrillt werden und die Geschmäcker harmonieren.

Kirschholz ist ähnlich beliebt, allerdings passt es nicht, wie Apfel, zu jedem Grillgut. Räucherchips aus dem Holz von Zitruspflanzen eignen sich für alle Fleischsorten. Bei Fisch geben sie allerdings eine speziellere Note ab, ob das schmeckt ist tatsächlich individuell zu entscheiden.

Nusshölzer eignen sich optimal bei dunklem Fleisch wie Rind, Lamm oder Wild. Wenn du ein nussiges Aroma magst, dann sind Wallnussbaum-Räucherchips perfekt für dich. Zu den Walnussgewächsen gehört auch das Holz von Hickory, welches sehr gut mit Spareribs zusammenpasst.

Räucherchips aus Whiskeyfässern

Räucherchips aus dem Holz von Whiskeygläsern gehören zu den Favoriten. Du kannst alle Fleischsorten damit verfeinern, musst allerdings wissen, dass man eine deutliche Whiskeynote herausschmeckt.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Rauchfreier Holzkohlegrill: Aktuelle Modelle 2019

Lammkeule grillen: Die besten Tipps und Rezepte