Thomas Ebeling ProSieben-Chef nennt seine Zuschauer "fettleibig und arm"

15.11.2017
Neue Staffeln für The Big Bang Theorie
© TVMan

ProSiebenSat.1 scheint nicht sonderlich viel von seinen Zuschauern zu halten. Zumindest legen Aussagen von Konzernchef Thomas Ebeling diese Vermutung nahe.

Wie der Mediendienst DWDL.de berichtet, hat Ebeling in einer Telefonkonferenz seine eigenen Zuschauer als "übergewichtig und arm" bezeichnet.

Der Seite liegt eine Abschrift des auf Englisch geführten Gesprächs vor.

Ebeling soll mit dem Satz auf wiederholte Nachfragen eines Finanzanalysten des Bankhauses BNP Paribas, der ihn mit der wachsenden Konkurrenz durch Streamingdienste konfrontierte, reagiert haben.

Demnach habe Ebeling ins Deutsche übersetzt wörtlich gesagt:

"All die Hollywood-Blockbuster gibt es auf unseren Sendern, und nicht jeder Netflix-Film ist ein Homerun. Und sehr oft sind deren Inhalte sehr, sehr Arthouse-like.

Es gibt Menschen, ein bisschen fettleibig und ein bisschen arm, die immer noch gerne auf dem Sofa sitzen, sich zurücklehnen und gerne unterhalten werden wollen. Das ist eine Kernzielgruppe, die sich nicht ändert."

Hat Willy das verbockt?

Sex-Skandal: Netflix nimmt Biene Maja aus Programm

Naturgemäß versuchte ProSiebenSat.1, die Situation über einen Sprecher zu entschärfen.

Dieser teilte mit, Ebeling habe lediglich Stereotypen eines TV-Zuschauers charakterisieren wollen.

Seine Aussage könne missverstanden werden, wenn man sie aus dem Kontext nehme.

Ebeling selbst betonte, es habe sich bei seinen Worten um eine plakative Zuspitzung gehandelt.

Auch interessant:
Streaming-Gigant Netflix erhöht Preise für Abos
Netflix: Acht Milliarden für Eigenproduktionen in 2018

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.