Kleider für die Tonne Protestaktion: Primark-Kunden sollen Kleidung gleich wieder wegwerfen

Tobias | Männersache 05.12.2017
Primark- Mode für die Mülltonne
© iStock/Lightstar59, Heiko Küverling

In der Stuttgarter Königstraße eröffnet eine Primark Filiale. Die Nachbarläden organisieren zur Eröffnung eine Aktion, die bewirken soll, dass Kunden die neu gekaufte Ware direkt wieder wegschmeißen.

Die Mode-Kette Primark steht international immer wieder wegen ihres niedrigen Preisniveaus in der Kritik. Mit den Ramschpreisen werde die Wegwerkultur gefördert und für den niedrigen Preis der Kleidung zahlten Arbeiter in Asien (siehe ZDF-Doku unten).

Das hält den irischen Konzern jedoch nicht davon ab, weiter zu wachsen. Heute eröffnete in der Stuttgarter Königstraße eine weitere Filiale. Zum Verkaufsstart starteten zwei Nachbarläden eine Protestaktion.

Direkt vor Primark stellten das "Kaufhaus Mitte" und das Café "Mission Coffee" einen "Müllcontainer" auf, in den die Primark-Kunden ihre neu gekaufte Ware schmeißen sollten. Auf der Facebook-Seite der Aktion wird darauf hingewiesen, dass die Kleidungsstücke Hilfsbedürftigen zugutekommen sollen.

H&M verbrennt tonnenweise Kleidung

H&M verbrennt tonnenweise Kleidung

Laut Spiegel zeigte sich die Billig-Kette von der Aktion relativ unbeeindruckt. Das Unternehmen sei "stolz darauf, seinen Kunden allerneuste Mode zu angemessenen Preisen anzubieten", hieß es in einer Mitteilung.

Die Verbreitung der großen Ketten wie H&M, Zara und Primark sehen die Betreiber des alternativen "Kaufhaus Mitte" mit Sorge. "Das hat weder mit Innovation noch mit Fortschritt zu tun", schreiben sie auf ihrer Webseite. Einzige Profiteure seien "Vermieter, die horrende Summen verlangen können."

Auch interessant:
Paradise Papers: Wie die reichsten Ein-Prozent den Rest der Welt prellen
Dieses Pizza-Kleid ist das perfekte Geschenk für deine Frau

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.