Wiesn-Wahnsinn Preishammer beim Oktoberfest: So teuer ist die Maß Bier 2017

15.09.2017
Die (Bier-)Preise werden immer teurer
© iStock/alfexe,Nikada

Auch in diesem Jahr ziehen die Preise auf dem Oktoberfest wieder an. Noch viel teurer als Bier werden die nichtalkoholischen Getränke.

Dass der Bierpreis auf dem Oktoberfest Jahr für Jahr steigt, ist kein Geheimnis. Dennoch ärgern sich die Kunden immer wieder. Eine vorgeschlagene Bierpreisbremse wurde von Münchens Stadtrat verhindert, sodass die Maß weiterhin fröhlich teurer werden kann.

Im Schnitt wird die Maß dieses Jahr um 2,55 Prozent teurer. Für den Liter Bier bewegt sich somit der Preis zwischen 10,60 Euro und 10,95 Euro.

Im Video: Warum Bier die großartigste Erfindung der Menschheit ist

 

Viel Skandalöser: die Preise für nichtalkoholische Getränke. Der durchschnittliche Preis für eine Maß Tafelwasser liegt bei 8,73 Euro, was schon unglaublich teuer ist. Da sprengt es direkt die Vorstellungskraft, dass einige Zelte 11,60 Euro für ein Liter Wasser verlangen.

Wiesn-Chef Josef Schmid, der die Bierpreisbremse einführen wollte, gibt sich enttäuscht: "Die Wiesn verliert dadurch immer mehr ihren Volksfestcharakter."

Ein flüssigkeitsresistenter Wiesn-Sneaker

Prost: Adidas launched trinkfeste Oktoberfest Originals

Besonders schlimm treffen die Preiserhöhungen die Familien? Bei der Umstellung auf den Euro im Jahr 2002 kostete die Maß Bier noch maximal 6,80 Euro.

Begründet werden die höheren Preise mit dem gestiegenen Ausgaben bei Sicherheitsvorkehrungen.

Ein positives Beispiel gibt es jedoch. Im Hackerzelt wird es erstmalig ein Familiengetränk für 3,50 Euro geben. Wirtesprecher Toni Roiderer möchte auch die anderen Wirte von dieser Idee überzeugen.

Auch interessant
9 Bier-Mythen, an die kein Mann glauben sollte
Biertrinken als Job: Die Bierothek sucht Bierscouts

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.