News-Update Porno-Panne im Schnellrestaurant: Film-Sex auf Speisekarte schockt Besucher

Redaktion Männersache 11.02.2019

Bei einer folgenschweren Porno-Panne in einem Schnellrestaurant werden die Besucher Zeugen eines kinematografischen Sex-Aktes.

Porno im Popeye's in Santiago de Chile (Collage).
Porno im Popeye's in Santiago de Chile (Collage/Symbolfoto). Foto:  Collage: iStock/CG-CREATiVE, iStock:Rostislavv, iStock/fabioderby, YouTube/ESTO ESTA LLENO DE TOPOS XD
 

Porno-Panne im Schnellrestaurant

Da trauten die Gäste des Schnellrestaurants „Popeye’s“ in Chiles Hauptstadt Santiago ihren Augen nicht. Auf der digitalen Speisekarte wurde plötzlich ein filmischer Liebes-Akt gezeigt, der alles andere als jugendfrei war.

Pornos dürfen unter bestimmten Bedingungen in Privatwohnungen gedreht werden (Symbolfoto).
Pornodrehs in Mietwohnungen kein Kündigungsgrund

 

Mutter riskiert Blick

In dem Videomitschnitt ist zudem eine Mutter mit Kinderwagen zu sehen, die sich einen diebischen Blick auf die Szenerie nicht verkneifen kann.

Ähnliche Artikel zum Thema:

11 Porno-Wahrheiten, die nur Männer verstehen

Von Porno-Seite geklaut: Sex-Skandal um "Game of Thrones"

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.