Porno Erotik-Website führt Gesichtserkennung ein

Redaktion Männersache 30.01.2018
Pornhub führt Gesichtserkennung ein
© Pornhub

Durchatmen: Die Gesichtserkennung bezieht sich nicht auf die Nutzer von Pornhub, sondern die Darsteller(innen).

Die größte Sexfilm-Plattform der Welt setzt in Zukunft auf Gesichtserkennungstechnologie. Pornhub will innerhalb eines Jahres seine fünf Millionen Videos scannen und somit eine bessere Kategorisierung der Clips ermöglichen.

Zu Beginn werden die Gesichter von 10.000 ausgewählten Pornostars als Ausgangsbasis verwendet. Später kommen weitere Kriterien hinzu, wie z. B. die Haarfarbe, der Brustumfang der Darstellerinnen oder die Stellung, um die Benutzerfreundlichkeit und das Auffinden der favorisierten Filmchen zu erleichtern.

Bei welchen Pornos kommen Männer am schnellsten zum Orgasmus? Eine Sexstudie von Vice und Porhub liefert die Antwort

Bei diesen Pornos kommen Männer am schnellsten

Datenschützer warnen allerdings vor den Gefahren. Sie befürchten, dass nicht nur professionelle Darstellerinnen abgescannt und archiviert werden, sondern auch Amateure und Opfer sogenannter "Rachepornos".

Pornhub bestreitet derartige Pläne und versichert, dass nur die Gesichter von Darstellerinnen abgetastet werden.

Eine Zuordnung von neuen Clips zu Pornostars passiert schon jetzt, allerdings händisch.

Auch porno:
Diese Pornos bringen Frauen in Rekordzeit zum Orgasmus
3D-Projektor: Bald kommen Hologramm-Pornos in dein Wohnzimmer

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.