OMG

Pikant: Pornhub enthüllt unfassbare Daten

Vergangenen Montag (4. Oktober 2021) waren Facebook, Instagram und WhatsApp nicht erreichbar. Davon profitierte u. a. das Erotik-Portal Pornhub.

Pornhub-Logo auf Fernsehbildschirm
Pornhub profitierte massiv vom Ausfall der Facebook-Dienste (Themenbild) Foto: IMAGO / Future Image

Du hast es wahrscheinlich mitbekommen: Vergangenen Montag (4. Oktober 2021) hatte sich Facebook quasi selbst vom Internet genommen und alle Dienste des Unternehmens - u. a. Instagram und WhatsApp - waren für mehrere Stunden nicht erreichbar.

Auch interessant:

Andere soziale Netzwerke und Online-Dienste profitierten von diesem Ausfall. Twitter beispielsweise (wir berichteten), aber auch Pornhub. Das Porno-Portal ließ nun verlauten, wie groß der Besucheransturm wirklich war.

So viel mehr Menschen nutzten Pornhub

Sage und schreibe eine halbe Million Nutzer:innen mehr verzeichnete Pornhub pro Stunde, die die Facebook-Dienste down waren. Das entspricht einem zusätzlichen Traffic von 10,5 Prozent.

Anstatt also mal ein Buch zu lesen, die Steuerunterlagen zusammenzustellen oder was Leckeres zu kochen, setzten sich ziemlich viele Menschen trotzdem einfach vor den Rechner, um in die Welt der Pornos abzutauchen.

Was war da eigentlich los bei Facebook?

Falls du es nicht mitbekommen hast: Facebook hatte am Montag ein technisches Problem, das zu dem Ausfall der Dienste führte - es war also kein Hackerangriff. Nichtsdestotrotz fiel der Aktienkurs des Konzerns von Mark Zuckerberg in kürzester Zeit um ein Vielfaches.

Für manche fühlte es sich sogar so an, als wäre das Internet abgeschaltet worden. War es aber natürlich nicht, wie die Statistiken von Pornhub belegen.

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.