Stars-Update

Popstar Post Malone startet "Beer Pong"-Liga

Der erfolgreiche US-Musiker Post Malone plant die Gründung einer "World Pong League".

Post Malone mit Cowboyhut
Ist dabei, eine "Beer Pong"-Liga ins Leben zu rufen: US-Popstar Post Malone Foto: imago images / Everett Collection

Eigene Liga für Partytrinkspiel

Er ist eigentlich Musiker, sorgt jetzt aber mit etwas ganz anderem als der Veröffentlichung einer neuen Single oder eines neuen Albums für Schlagzeilen: Post Malone hat sich rangemacht, eine weltweite Liga für das Partytrinkspiel "Beer Pong" ins Leben zu rufen.

Beim Beer Pong werden Tischtennisbälle in mit typischerweise Bier gefüllte Becher geworfen. Wenn ein Spieler trifft, muss sein Gegner den Becher austrinken. Entwickelt wurde das Spiel zwischen den 1950er- und 1960er-Jahren in den USA.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Turniere, Messen & Merchandise

Wie es in einem Bericht von TMZ heißt, hat Post Malone – selbst großer Fan des Trinkspiels – die ersten Schritte unternommen, um sich die Markenrechte an der "World Pong League" zu sichern.

Demnach soll es in Zukunft offizielle Turniere, Messen und Merchandise geben – halt einfach alles, was man auch von anderen Profi-Ligen wie der NBA oder NFL kennt. Die Idee steckt zwar noch in den Kinderschuhen, beginnt aber bereits mit dem Laufen.

Das ist Post Malone

Post Malone wurde 1995 in New York geboren und Mitte der 2010er-Jahre durch seinen Song "White Iverson" bekannt. Von da an ging es für den Sänger und Produzenten steil bergauf: Sowohl sein Debütalbum "Stoney" (2016) als auch die Nachfolger-LP "Beerbongs & Bentleys" (2018) erreichten in den USA Platin-Status.

Sein drittes Album "Hollywood's Bleeding" erschien 2019 und ist ebenfalls ein großer Erfolg.