wird geladen...
Wetter-Update

Polarwirbel kollabiert: Kommt jetzt der Jahrhundert-Winter?

Wenn Meteorologen mit Fachausdrücken daherkommen, versteht unsereiner oftmals nur noch Bahnhof. Oder kennt jemand den Polarwirbel-Split und seine Auswirkungen? Eben. Hier kommt die Aufklärung.

Stoppschild in massiver Schneeansammlung
Stopp: Zu viel Schnee! Kommt jetzt der Jahhundertwinter? Foto: iStock / shaunl

Der Polarwirbel kollabiert

Eins vorweg: Nur, weil ein Wetterphänomen mit "Polar" im Namen kollabiert, heißt das nicht, dass es jetzt wärmer wird. Im Gegenteil! Es könnte dadurch tatsächlich der erste richtige Winter seit langen Jahren entstehen.

Was es damit auf sich hat, verrät uns Wetter-Experte Björn Alexander von RTL: "Es ist eine extrem spannende Lage, die uns die Wettercomputer derzeit ab der Monatsmitte berechnen. Der Polarwirbel kollabiert und damit bestehen Chancen auf richtigen Winter mit trockenkalter Luft aus östlichen bis nordöstlichen Richtungen."

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kollaps schickt eisige Winde

Doch warum ist das so? Zur Begriffsdefinition: Beim Polarwirbel handelt es sich um ein gigantisches Tiefdruckgebiet in höheren Atmosphären rund um die Polregionen. Ist er intakt, überwiegen in Europa westliche Winde. Bei einer Störung – so, wie zurzeit – gibt es immer häufiger Winde von Nord nach Süd.

Die treiben dann richtig eisige Temperaturen nach Europa, sogar bis in seine südlichen Regionen. Es wird beispielsweise vermutet, dass der massive Schneefall in Spanien durch den Kollaps des Polarwirbels verursacht wurde.

Sibirienkälte für Deutschland

Das eröffnet für Deutschland die Perspektive auf Schnee und Eis bis hinunter ins Flachland. Sogar richtig eiskalte Wetterlagen mit Sibirienkälte sind so möglich. Allerdings spielen die Computer der Wetterfrösche diesbezüglich momentan noch verschiedene Simulationen durch.

Sollte sich das Szenario mit der Sibirien-Kaltluft aus nordöstlicher Richtung durchsetzen, erwartet uns ein knackig-kaltes Wetter mit Unmengen von Schnee und harten Minustemperaturen, mit anderen Worten: endlich mal wieder ein richtiger Winter.