Galerie

Die 25 legendärsten Playboy-Bunnys aller Zeiten

Viele Playboy-Bunnys haben Geschichte geschrieben. Wir beleuchten die 25 legendärsten Pin-ups, die sich jemals für das Herrenmagazin ausgezogen haben.

Anna Nicole Smith, Pamela Anderson
Anna Nicole Smith und Pamela Anderson Foto: Getty Images/ David Livingston, Getty Images/ David Klein

Legendäre Playboy-Bunnys

Playboy-Gründer Hugh Hefner hatte bekanntlich eine Schwäche für schöne Frauen, die aus ihren anatomischen Vorzügen kein Geheimnis machten. Dafür entblätterten sich unzählige Damen für das US-Herrenmagazin.

Von vielen hörte man nie wieder etwas, für andere war es das Sprungbrett zu einer großen Karriere.

Zudem haben sich in den letzten rund 70 Jahren auch Frauen ausgezogen, die sich längst Star-Status erarbeitet hatten. Für sie war das Shooting so etwas wie die Kirsche auf der Karrieresahne.

Hier also unser 25 legendärsten Playboy-Bunnys aller Zeiten:

Mit der damals noch unbekannten Marilyn Monroe fing 1953 alles an. Sie zierte das erste Cover des Playboy. Für das Titelfoto zahlte Hugh Hefner ihr Hefner übrigens 500 US-Dollar.

Donna Michelle war erstmals in der Mai-Ausgabe 1964 zu sehen. Das reichte, denn die 18 Jährige wurde im selben Jahr zum Playmate des Jahres gekürt. Bis heute die jüngste PMOY aller Zeiten.

Darine Stern war im Oktober 1971 die erste afro-amerikanische Frau, die es auf das Playboy-Cover schaffte.

Schauspielerin Kim Basinger ließ im Februar 1983 die Hüllen fallen, lange bevor sie in Hollywood durchstartete.

Anna Nicole Smith sorgte im Juni 1993 mit ihren Kurven und ihrem ersten Playboy-Cover für Aufsehen.

Zur Feier des 60. Geburtstags engagierte der Playboy für die Januar/-Februar-2014-Ausgabe das britische Supermodel Kate Moss für das Cover.

Pamela Anderson zierte im Januar/ Februar 2016 das Cover der letzten Nackt-Playboy-Ausgabe. Zuvor hatte sich die Baywatch-Blondine jedoch bereits im Playboy nackt gezeigt – und daraufhin eine Karriere als Dauer-Pin-up hingelegt.

Model und Sängerin Barbi Benton wurde mit 18 Jahren die Freundin von Hugh hefner. Acht Jahre hielt die Beziehung. 1969 zierte Benton zum ersten Mal die Titelseite des Playboy

Hugh Hefner heiratete 1989 Kimberly Conrad, die im gleichen Jahr zum Playmate des Jahres und Playmate for a Lifetime gekürt wurde.

Zu Hefners festen Begleiterinnen wurde in den 2000er-Jahren Holly Madison. Auch sie zog sich in dieser Zeit für das Magazin aus.

Auch Kendra Wilkinson gehörte lange zum Stamm fester Freundinnen von Hefner. Er traf sie 2004 auf der Feier zu seinem 78. Geburtstag. Natürlich hat auch sie die Hüllen fallen gelassen – auch im Playboy.

Chrystal Hefner heißt bürgerlich eigentlich Chrystal Harris. Sie wurde im Dezember 2012 Hefners dritte Ehefrau. Nackt war sie auch im Playboy zu sehen, vom großen Erbe des verstorbenen Playboy-Gründers bekam sie jedoch nichts.

Auch Sängerin Debbie Harry ließ es sich nicht nehmen, sich im Playboy zu zeigen. Vor allem im legendären Playboy-Club in New York, wo sie zu Beginn ihrer Karriere kellnerte.

Erstes Transgender-Playmate: Ines Rau (Miss November 2017).

Erstes hispanisch-amerikanisches Playmate: Ester Cordet (Miss Oktober 1974) stammte aus Panama.

Erstes Playmate, das Playmate des Jahres wurde (1960): Ellen Stratton (Miss Dezember 1959).

Erstes Playmate, das für ein ganz frontales Nackt-Mittelfoto posierte: Marilyn Cole (Miss Januar 1972).

Erstes Playmate, das deutlich sichtbare Schamhaare zeigte: Liv Lindeland (Miss Januar 1971).

Erstes Playmate, das für ein ganz frontales Nackt-Mittelfoto mit deutlich sichtbarer kompletter Schambehaarung posierte: Bonnie Large (Miss März 1973).

Erstes Playmate, das mit rasiertem Schambereich posiert: Dalene Kurtis (Miss September 2001).

Erstes mexikanisch-amerikanisches Playmate des Jahres: Raquel Pomplun (2013 und Miss April 2012).

Erstes amputiertes Playmate: Marsha Elle (Miss April 2020)

Erstes digital-gewähltes Playmate: Priscilla Huggins (Miss Juli 2020).

Auch Baywatch-Nixe Erika Eleniak machte im Juli 1989 noch eine tolle Figur, bevor ihr Pamela Anderson bald darauf den Rang ablief.

Jenny McCarthy gilt als eine der beleibtesten Bunnys aller Zeiten. Mit der Playboy-Fotostrecke im Oktober 1993 setzte sie den Grundstein für ihre erfolgreiche Karriere im Showbiz.