Ball gespielt? Skandal-Trainer foult gegnerischen Spieler und sieht glatt Rot

Redaktion Männersache 05.03.2018

Ricardo La Volpe ist für seine exzentrischen Auftritte an der Seitenlinie bekannt. Nun hat der mexikanische Fußballtrainer erneut für einen Eklat gesorgt.

Fußbaltrainer Ricardo La Volpe foult einen generischen Spieler
Foto:  YouTube/UnivisionDeportes

Während des Auswärtsspiels seiner Mannschaft Club América bei Guadalajara brannten La Volpe beim Stand von von 0:1 die Sicherungen durch. 

Als ein Guadalajara-Spieler gerade einen Konter an der Seitenlinie einleitete, verließ der ehemalige Profi-Kicker seine Coaching Zone und stellte dem gegenerischen Akteur ein Bein.

Ball gespielt?

Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits unterbrochen. Der Einsatz war also noch unnötiger als ohnehin schon.

La Volpe war sich allerdings keiner Schuld bewusst. In allerfeinster Fußballer-Manier erklärte er wild gestikulierend, dass er nur den Ball gespielt habe. 

Der Schiedsrichter hatte die Szene jedoch anders gesehen und schickte den Argentinier auf die Tribüne. Von dort aus musste der temperamentvolle Taktik-Fuchs mit ansehen, wie sein Team die Partie mit 0:1 verlor.

Im Video unten kannst du dir ein eigenes Bild von der hinterhältigen Attacke des Fußballehrers machen.

Mehr zum Thema:
MMA-Fighter schlägt Nummerngirl ins Gesicht
MMA-Fighter wird von "Geist" ausgeknockt

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.