wird geladen...
Food-Update

Pastinakensuppe-Rezept: So einfach geht's

Pastinaken sind die neuen Kartoffeln – und noch dazu höllisch lecker. Vor allem in unserem Pastinakensuppe-Rezept!

Pastinakensuppe-Rezept: So einfach geht's
Pastinaken versüßen dir den Winter Foto: iStock / photohomepage

Pastinakensuppe-Rezept: Saison von Oktober bis April

Pastinaken haben von Ende Oktober bis Anfang April Saison, also genau zur rechten Zeit für herrlich wärmende Wintersuppen.

Das Gemüse liefert deinem Körper unter anderem Folsäure, Kalium sowie die Vitamine E und C.

Und das Beste: Dank vieler Ballaststoffe macht die Pastinake lange satt – perfekt für den ernährungsbewussten Mann.  

Unser Rezept ist ein besonders feines mit Pastinakenchips und einer Brot-Petersilienmischung als Topping.

Pastinakensuppe-Rezept: Die Zutaten (für 4 Personen)

   •   3 Pastinaken (ca. 750 g) 

   •   2 EL Olivenöl

   •   2 Zwiebeln 

   •   2 Zehen Knoblauch

   •   1 Petersilienwurzel (ca. 100 g) 

   •   300 g Kartoffeln 

   •   1 Prise Zucker 

   •   1 L Gemüsebrühe 

   •   2 Scheiben Schwarzbrot (ca. 100 g) 

   •   20 g Butter 

   •   4 Stiele Petersilie 

   •   100 g Crème fraîche 

   •   Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Pastinakensuppe-Rezept: Zubereitung

Pastinakenchips:

Pastinaken schälen, Enden abschneiden und waschen. 250 g Pastinake gleichmäßig in 1 mm dicke Scheiben hobeln. Mit Öl, Salz und Pfeffer vermengen.

Gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen 10 bis 15 Minuten bei Umluft 200°C backen.

Pastinakensuppe:

Zwiebeln schälen und grob würfeln. Restliche Pastinaken würfeln. Petersilienwurzel schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln.

Zwiebeln, Kartoffeln, Pastinaken und Petersilienwurzel in einem Topf mit etwas Öl andünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Zucker würzen.

Mit Brühe ablöschen, aufkochen und zugedeckt ca. 30 Minuten vor sich hinköcheln lassen. 

Brot-Topping:

Das Schwarzbrot fein zerbröseln. Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen und das Brot darin anrösten.

Mit Salz würzen und aus der Pfanne nehmen.

Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken und mit dem angerösteten Brot mischen.

Jetzt die Suppe pürieren, die Crème fraîche unterheben und nochmals erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In Schälchen mit Brotbrösel-Petersilienmischung bestreuen, mit Pastinakenchips anrichten und servieren.

Was auch immer gut passt: ein feines Öl als Topping.

Video: