Teure Beute In Paris: Einbrecher rauben Whiskey für 700.000 Euro

Tobias | Männersache 30.11.2017
Teure Whiskey-Flaschen gestohlen
© iStock/monticelllo

Einbrecher haben in Paris Whiskey im Wert von 700.000 Euro gestohlen. Sie nahmen nur die teuersten Flaschen mit.

Der kleine Laden "La Maison du Whisky" liegt an der Rue d’Anjou im 8. Arrondissement von Paris und hat in der Regel mehr als 1.300 Flaschen der edlen Flüssigkeit vorrätig. Doch die Diebe nahmen nicht wahllos Whiskey-Flaschen mit. Sie wussten genau, worauf sie es abgesehen hatten.

Sie bedienten sich im sogenannten "Collectors Room". Sie nahmen "nur" 69 Flaschen von den edelsten Tropfen mit. Der Schaden beläuft sich auf fast 700.000 Euro.

Der Whisky-Adventskalender

Weihnachten für Männer: Der Whisky-Adventskalender

Wie der Inhaber des Ladens und die Polizei laut SZ mitteilten, wurde unter anderem ein japanischer Whiskey geklaut, der unter dem Spitznamen "Das Eichhörnchen" bekannt ist. Wert der Flasche: mehr als 100.000 Euro.

Bei der Spirituose handelt es sich um eine äußerst seltene Abfüllung aus dem Jahr 1960. Das "Eichhörnchen" sei der älteste Single-Malt, der jemals in Japan abgefüllt wurde.

Weltweit befänden sich nur 41 Flaschen im Umlauf. Die Flasche sei wegen ihres "besonderen Aussehens einzigartig", zitiert die SZ ein Statement des Whiskey-Ladens. Darum ließe sich der Whiskey leicht zurückverfolgen und sei nur schwer zu verkaufen.

Mehr Whiskey:
Echte Männer essen diese Donuts mit Whisky-Füllung
40%-Vollidiot: Mann ext Whisky-Flasche in 15 Sekunden

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.