Sex-Wissen Pansexualität: Was es bedeutet, pansexuell zu sein

Redaktion Männersache 06.12.2018

Was es bedeutet, hetero- oder homosexuell zu sein, weiß jeder. Es gibt jedoch noch mehr Formen der Sexualität – etwa die Pansexualität. Was es damit auf sich hat, erklären wir dir hier.

was ist pansexualität pansexuell bedeutung
© iStock / oleg66

"Pansexualität ist die 'sexuelle, romantische, emotionale, physische und spirituelle Anziehung zu Menschen, unabhängig von ihrem biologischen Geschlecht und ihrer sexuellen Orientierung'", so die Definition der Sexualforscherin Carlen Costa in einem Bericht der Cosmopolitan.

Sex Mythen ohne Substanz

14 Sex-Mythen, die du sofort vergessen solltest

Eine prominente Vertreterin dieser besonderen Art der Sexualität ist beispielsweise die US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus. Sie beschreibt sich selbst als sexuell neutral, auch wenn sie eine Beziehung mit einem Mann – Liam Hemsworth – führt.

 

Der Unterschied zwischen Pansexualität und Bisexualität

Während sich bisexuelle Menschen sowohl von Männern als auch von Frauen angezogen fühlen, spielt das biologische Geschlecht für Pansexuelle schlichtweg keinerlei Rolle. Mann, Frau, Transgender – für eine mögliche zwischenmenschliche Bindung ist das vollkommen egal.

Playboy: Erstes Transgender Playmate des Monats

Playboy: Erstes Transgender-Playmate des Monats

Bisexualität ist demnach eine begrenzte Variante der Pansexualität, die häufig auch als Omnisexualität bezeichnet wird. Die griechischen Silben "omni" und "pan" bedeuten so viel wie "alles" und "umfassend". Die Silbe "bi" beschränkt die sexuelle Orientierung auf zwei Geschlechter.

 

Die Symbolik der pansexuellen Community

Die LGBT-Bewegung nutzt die Regenbogenfahne als Symbol für Toleranz und Akzeptanz. Die pansexuelle Gemeinschaft hat sich unter einer eigenen Flagge bestehend aus drei horizontalen Streifen in Pink, Gelb und Blau zusammengeschlossen. Jeder Farbe steht dabei eine Bedeutung zu.

Der pinke Streifen symbolisiert diejenigen, die sich dem weiblichen Spektrum zuordnen, wobei ihr tatsächliches Geschlecht unerheblich ist. Der blaue Streifen steht für die Personen, die sich mit dem männlichen Spektrum identifizieren und der gelbe für alle, die sich dazwischen bewegen.

Auch spannend:
Neue Studie: So viel Sex pro Woche ist in deinem Alter normal
Teenager (19) heiratet 72-Jährige: "So war unser erster Sex"

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.