Kupfer-Collector Mann sammelt 45 Jahre lang Centstücke. Dann geht er zur Bank!

Redaktion Männersache 13.02.2018
von 5.136.14 US-Dollar: Otha Anders sammelte 45 Jahre lang Centstücke
© MännerWelt

Otha Anders aus Louisiana sammelte seit den 1970er Jahren alle Centstücke, die er finden konnte.

Als er die Münzen nach 45 Jahren schließlich bei der "Ruston Origin Bank" einzahlt, ist er um ein kleiner Vermögen reicher.

Denn: Über die Jahre füllte Otha fünf 18-Liter-Plastiflaschen mit rund einer halben Millionen Pennys - im Wert von 5.136.14 US-Dollar.

Obdachloser baut Geheimbunker in Tunnel unter New York

Obdachloser baut Luxus-Bunker in Tunnel unter New York

Die Intention hinter seiner Sammel-Leidenschaft erklärt der heute 73-Jährige wie folgt:

"Ich war irgendwann überzeugt davon, dass das Finden jedes verlorenen Cents ein zusätzlicher Ansporn von Gott war, immer dankbar zu sein.

Es gab Tage, an denen ich nicht gebetet habe, und häufig tauchte dann ein Penny auf, um mich daran zu erinnern."


Nachdem er mit dem Cent-Horten begonnen hatte, habe Otha laut eigener Aussage damit aufgehört, Pennys auszugeben.

Bei jedem Einkauf stellte er sicher, dass sein Wechselgeld mindestens drei bis vier Cent enthielt.

"Ich würde niemals einen Penny ausgeben. Ich würde einen Dollar anbrechen, bevor ich das tue", so der Kupfer-Collector.

Eine beeindruckende Prinzipientreue, die sich nun im wahrsten Sinnes des Wortes ausgezahlt hat.

Ein Aquarien-Shop-Mitarbeiter hat einen Rollstuhl für einen Goldfisch mit defekter Schwimmblase angefertigt

Mann baut Unterwasser-Rollstuhl für behinderten Goldfisch

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.