wird geladen...
USA

Oralverkehr mit einem 14-Jährigen - Verurteilte Lehrerin darf wieder unterrichten

Eine verheiratete Lehrerin, die des Oralverkehrs mit einem 14-jährigen Schüler für schuldig befunden wurde, darf weiter unterrichten.

Lehrerin Dori Myers
Lehrerin Dori Myers Twitter

Die 29-jährige Dori Myers unterrichtete Sozialkunde an der New School for Leadership and Arts in der Bronx, wo sie den 14-jährigen Schüler traf und ihm näher kam. Die Beziehung flog auf, als der Schüler einem Freund davon berichtete und Myers daraufhin verhaftet wurde.

Bei dem Gerichtsverfahren bekannte sich die Frau des stellvertretenden Sheriffs zur kriminellen Sex-Handlung. Ihr Anwalt Andrew Stoll bestätigte jedoch, dass sie ihre Lehrbefähigung nicht verlieren werde:

"Es besteht die Möglichkeit, dass sie Erwachsene jetzt oder in Zukunft unterrichten kann. Sie ist immer noch eine talentierte Lehrerin und ich sehe keinen Grund, ihr die Möglichkeit zu nehmen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen und positiv zur Gesellschaft beizutragen."

Anstelle eines Gefängnisaufenthalts wird Myers ins Register für Sexualstraftäter aufgenommen und erhält zehn Jahre Bewährung. Aus der New School for Leadership and Arts wurde sie entlassen.

Die Staatsanwaltschaft plädierte auf zwei Jahre Gefängnis und einen Entzug der Lehrberechtigung.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';