Fellatio Fatale Oralverkehr im Hochzeitskleid: Das ging nach hinten los

19.02.2018

Ein britisches Brautpaar machte ein Foto vor dem Kloster Lindos auf Rhodos in anzüglicher Pose. Das hat nun bittere Konsequenzen ...

Geschmacklose Pose vor einem Kloster
Foto:  facebook/Carly Lunn

Da wurden die Briten ihrem Ruf als schlimmste Touristen der Welt mal wieder gerecht. Die Bardame Carly und ihr Ehemann Matthew heirateten auf Rhodos. Dort ließen sie sich vor einem Kloster in sehr anzüglicher Pose ablichten.

Er die Hose unten, sie vor ihm auf den Knien in Blaseposition. Zu allem Überfluss stellten die beiden dieses Bild öffentlich auf Facebook. Das hat nun Folgen, die auch zahlreiche Unschuldige treffen.

Ab jetzt darf sich nämlich kein ausländisches Paar mehr auf Rhodos trauen lassen.

Bräutigam zeigt Fremdgeh-Video der Braut auf Hochzeitsfeier

Bräutigam zeigt Fremdgeh-Video der Braut auf Hochzeitsfeier

Dabei war dieses Bild nicht die einzige Auffälligkeit der britischen Hochzeitsgesellschaft. Der Bräutigam stand nachts nackt vor einem Geldautomat, auf Facebook wurden noch weitere anzügliche Bilder des Paares präsentiert und ein Wirt beklagte sich, dass die Gäste nicht gezahlt hätten.

Solche Terror-Touristen braucht wirklich niemand. Ein Insulaner wird mit den Worten zitiert: "Sie sind abscheuliche, abscheuliche, abscheuliche Menschen."

Auch interessant:
Fried Chicken: Dieses Bier wird aus frittiertem Hähnchen gebraut
"Rick und Morty": Porno-Parodie der Kultserie

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.