Cool Runnings reloaded Olympia-Skandal: Deutsche Trainerin nimmt Jamaica-Team den Bob weg

Michael | Männersache 22.02.2018
Sandra Kiriasis
© Getty Images / Alexander Hassenstein

Nein, der weibliche Cool-Runnings-Ableger hat 30 Jahre nach den Herren ebenfalls keine Medaillen eingeheimst. Aber allein die Tatsache, dass sie letztendlich gestartet und ins Ziel gefahren sind, ist schon wieder eine unfassbare Geschichte.

Denn trotz offizieller Qualifikation zu den Spielen in Pyeongchang sah es kurz vor den Wettkampftagen so aus, als müsste das jamaikanische Bob-Team auf einen Start verzichten. Ohne Bob auch irgendwie logisch. Was war passiert?

Jamaikas deutsche Trainerin Sandra Kiriasis beschloss kurzerhand, das Arbeitsgerät von Jazmine Fenlator-Victorian und Carrie Russell einzusacken – mit der Begründung, sie habe alles finanziert und wenn sie das Geld jetzt nicht zurückbekäme, dann wäre eben Schluss mit dem Thema Olympia.

2.-Bobteam aus Jamaica/ Film "Cool Runnings"

Jamaikanisches Bob-Team qualifiziert sich erstmals für Olympia

Und weil der jamaikanische Verband zusätzlich auch noch verlautbaren ließ, bei ihm sei finanziell nix zu holen, sah es so aus, als gäbe es keine erneuten "Cool Runnings".

Das konnte dann aber die jamaikanische Brauerei Red Stripe so nicht stehen lassen und teilte kurzerhand mit, sie würde einen neuen Schlitten finanzieren und der Bob-Verband könnte die Kosten dafür "auf ihren Deckel schreiben".

Das war die Rettung. Der neue Bob kam gerade noch rechtzeitig und wurde "Mr. Cool Bolt" getauft, in Anlehnung an echte jamaikanische Helden, eben die originalen Cool Runnings und natürlich Usain Bolt.

Getty Images /Quinn Rooney

Am Ende stand der 19. Platz bei Olympia zu Buche, aber um Platzierungen ging bei dieser Geschichte ja sowieso nicht. Bleibt noch abzuwarten, wann die Dreharbeiten zu "Cool Runnings 2" beginnen.

Cool wie Jamaica:
Rückkampf im Käfig: Conor McGregor vs Floyd Mayweather
Kurios: Fußballer wird mit Bier beworfen - ext es und schießt Traumtor

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.