News-Update

Ciao, Wendler! Olli Pocher nimmt neues Opfer ins Visier

Comedian Oliver Pocher hat sich nach seiner schlagzeilenträchtigen Auseinandersetzung mit Michael Wendler ein neues Opfer gesucht.

Oliver Pocher
Ciao, Wendler! Olli Pocher nimmt neues Opfer ins Visier Foto: GettyImages/Joshua Sammer

Ciao, Wendler! Olli Pocher nimmt neues Opfer ins Visier

Oliver Pocher ist dann am besten, wenn er andere durch den Kakao ziehen kann. Dies hat er Anfang des Jahres bewiesen, als sich Michael Wendler unfreiwillige Parodien gefallen lassen musste. Der Drops ist jedoch gelutscht. Jetzt hat sich Pocher ein neues Opfer seiner Witzeleien gesucht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zielperson: Sarah Harrison

Die deutsche Influencerin Sarah Harrison hat gute Chancen, als neues "Pocher-Opfer" durchzugehen. Die 28-Jährige qualifizierte sich mit einem Instagram-Video aus Dubai, in dem sie ihren Alltag beschreibt sowie die Möglichkeiten eruiert, vor Ort zu bleiben, weil die Einschränkungen bezüglich des Coronavirus noch nicht so einschneidend sind wie beispielsweise in Deutschland.

Pocher kommentiert seine Instagram-Persiflage mit den Worten: "Influencer Corona in Dubai2 Minuten Influencer Corona vs2 Minuten Corona Realität Bitte KOMPLETT schauen, auch wenn es SCHWER fällt!!"

Die Corona-Pandemie

Seit Dezember 2019 breitet sich das Coronavirus aus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben weltweit über 8.600 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 207.000 haben sich infiziert (Stand: 19. März 2020).