Stars-Update

Blasphemie: Oliver Pocher als Jesus – Fans reagieren

Geht das zu weit? Oliver Pocher stilisiert sich als Jesus, die Fans reagieren gespalten.

Oliver Pocher
Oliver Pocher Foto: imago images / Future Image

Oliver Pocher stilisiert sich als Jesus

Im Rahmen der Aufzeichnung zu seiner Show "Die Pochers" im Autokino Mannheim am 06. Juli 2020 liefert der Comedian sein gewohntes Programm ab und schreckt dabei auch vor Blasphemie nicht zurück.

Während des Auftritts springt er auf ein Auto, streckt seine Arme seitlich aus und zeigt sich eindeutig als der gekreuzigte Sohn Gottes. Dabei trägt der 42-Jährige auch ein Jesus-T-Shirt.

Auf Instagram postet Pocher das Foto, das ihn in eben diese Position zeigt und schreibt darunter: "Ein gesunder Größenwahn hat dem Jesus der deutschen Comedy noch NIE geschadet!!"

Fans reagieren gespalten

Während einige Fans die Aktion Pochers für nicht mehr als einen weiteren Scherz halten, sind andere weniger begeistert. Dabei bezieht sich die Kritik weniger auf die Verletzung religiöser Gefühle oder sogar den Vorwurf der Blasphemie, sondern vielmehr auf den Größenwahn des Entertainers.

"Übertreib deine Rolle nicht" ist unter anderem in den Kommentaren zu lesen. "Langsam wird es doof" findet ein anderer User.

Kritik findet auch Pochers Garderobe: "Schwarze Socken zu weißen Schuhen", ein mutiges Fashion-Statement.

Überwiegend gibt es allerdings zustimmende Worte der Fans zu Pocher allgemein sowie seiner Jesus-Aktion. Ein Verehrer hofft gar, dass sein Idol bald Präsident wird – und bekommt für seinen Wunsch dann auch zahlreiche Likes.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.