Stars-Update

Schluss mit lustig: Oliver Pocher angezeigt

Ups, das war so wohl nicht geplant. Der streitbare Comedian Oliver Pocher hat eine Anzeige kassiert. Wegen Amtsanmaßung. Was ist da denn passiert?

Oliver Pocher
Oliver Pocher Foto: Getty Image / Tristar Media / Instagram / oliverpocher (Collage Männersache)

Anzeige wegen Amtsanmaßung

Oliver Pocher ist kein Mann der leisen Töne. Einige lieben ihn dafür, andere, vorsichtig gesagt, nicht. Letzteren dürften deswegen die aktuellen Neuigkeiten bezüglich des TV-Stars ziemlich gefallen.

Oliver Pocher ist angezeigt worden, im Raum steht der Verdacht der Amtsanmaßung. Für seine Show "Gefährlich ehrlich" war er kürzlich rund um den Kölner Dom unterwegs. Das allein ist noch nicht spekatkulär.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Feedback echter Menschen

Was dem ruppigen Spaßmacher zum Verhängnis wurde ist, dass er dabei eine Polizeiuniform trug und - na, klar - diese dazu nutzte, Passanten zu kontrollieren. Wie RTL bestätigt, läuft aufgrund dieses Vorfalls derzeit eine Anzeige gegen Oliver Pocher.

Der kann das überhaupt nicht nachvollziehen und bezieht folgendermaßen Stellung: "Für meine Comedysendung 'Gefährlich ehrlich' produziere ich immer wieder Beiträge mit echten Menschen, um deren Meinung einzuholen. In diesem Fall ging es um das angeschlagene Image der Polizei. Bei dem Dreh musste ich allerdings feststellen: Alle befragten Personen stehen hinter der deutschen Polizei. Auch wenn ich mit Blumen etwas nachhelfen musste. Auftrag ausgeführt!"

Fazit

Was aus der ganzen Sache wird, bleibt abzuwarten. Die ausführende Produktionsfirma "i&u" lässt über einen Sprecher mitteilen, man habe stets den Anspruch, aktuelle Themen aufzubereiten, wenn auch satirisch.

Nachdem das Drehteam rund um Pocher von der echten Polizei gesichtet wurde, seien die Dreharbeiten sofort eingestellt worden. Zwar habe man einen Platzverweis erhalten, alles sei jedoch geordnet und in freundlicher Stimmung vonstatten gegangen.

Na, denn. Friede, Freude, Eierkuchen.

Und eine Anzeige.