wird geladen...
News-Update

Oktoberfest 2020: Virologe ist sich sicher, dass ...

Virologen sind zurzeit gefragte Personen. Journalisten reissen sich um diese besonders kompetenten Gäste. Deren Aussagen sind schon weit weniger beliebt. Jetzt wurde Tacheles über das Oktoberfest geredet.

Prallgefülltes Oktoberfestzelt
Prallgefülltes Oktoberfestzelt (Symbolfoto) iStock / W6

Top-Virologe äußert sich zum Oktoberfest 2020

Eigentlich versprach das Jahr 2020 Entertainment rund um die Uhr. Zu den üblichen Bespaßungen aus Sport, Kultur und Veranstaltungen hätten sich auch noch eine Fußball-EM und Olympische Spiele gesellen sollen. Und jetzt? Alles abgesagt. Danke, Corona. Mach dich vom Acker, Corona!

Um genau diese Frage zu klären – wann sich das Coronavirus vom Acker macht – wurde einmal mehr ein Virologe vor die Kameras gezerrt, in diesem Fall Dr. Alexander Kekulé, Inhaber des Lehrstuhls für Medizinische Mikrobiologie und Virologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie des Universitätsklinikums Halle.

Eindeutiger Befund

In einem knapp halbstündigen TV-Interview äußerte sich Kekulé unter anderem auch zu Veranstaltungen im Laufe des Jahres und der Wahrscheinlichkeit ihre tatsächlichen Stattfindens. Unter anderem ging es um das größte Volksfest der Welt: das Oktoberfest in München.

Kurz vorher interpretierte Kekulé die Idee, der Bundesliga-Vereine, zumindest Geisterspiele (also ohne Zuschauer im Stadion) wieder ab Mai 2020 stattfinden zu lassen, als sehr sportlich. Da schwante dem geneigten Zuschauer sicherlich bereits Unschönes.

Und richtig, der Befund bezüglich des Oktoberfestes 2020 fiel dann auch eindeutig aus: keine Chance! Politiker würden das möglicherweise anders sehen, konnte sich Kekulé nicht verkneifen anzumerken. Wer jedoch stattdessen einen Virologen frage, der bekomme eben diese eindeutige Antwort.

Fazit

Alexander Kekulé sieht keine Chance, eine solche Großveranstaltung, wo extrem viele Menschen in feuchtwarmer Umgebung auf extrem engem Raum zusammengepfercht sind, stattfinden zu lassen, wenn man es mit der Überwindung der Pandemie im eigenen Lande ernst meine. Er fügte stattdessen sogar noch hinzu, dass die Chance sehr hoch sei, das 2020 überhaupt keine Großveranstaltungen mehr stattfänden.

Es sei letztlich eine Frage, inwieweit man ein Event coronasicher bekäme. Gelänge dies, stünde der Verastaltung nichts im Wege. Im Hinblick auf den alljährlichen Wahnsinn aus etwa einer Million feierwütiger Menschen aus aller Herren Länder, von denen die meisten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch noch leicht bis lebensgefährlich betrunken sind, ist es dann allerdings verständlich, wenn Virologen sich nicht vorstellen können, dass es 2020 ein Pandämonikum von der Größe des Oktoberfestes geben kann.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';