Rennsport Offiziell: Formel 1 schafft die "Grid-Girls" ab

Redaktion Männersache 02.02.2018

Schon länger in Diskussion, jetzt amtlich: Die Formel 1 verzichtet ab sofort auf ihre "Grid-Girls".

Werden die "Grid-Girls" bald abgeschafft?
Foto:  gettyimages/ANDREJ ISAKOVIC

Sie lächeln, winken und halten beim Start große Schilder in die Höhe. Die Hauptaufgabe von "Grid-Girls" in der Formel 1 war aber schon immer, gut auszusehen. Das hat dem Sport zuletzt Sexismus-Vorwürfe eingebracht – wir berichteten.

Devel Sixteen mit 5000 PS

Devel Sixteen: mehr PS als 5 Formel 1-Autos

Der Marketingchef der Formel 1, Sean Bratches, teilt nun offizielle mit, dass die Ära der "Grid-Girls" endgültig vorbei ist:

"Wir glauben nicht, dass dieser Brauch passend oder bedeutend für die Formel 1 und ihre bisherigen und künftigen Fans in aller Welt ist"

Diese Praxis sei nicht mehr "passend" oder "relevant für die Formel 1 und ihre Fans". Viele Formel-1-Piloten allerdings werden enttäuscht sein, machten sie sich doch bis zuletzt stark für den Verbleib der schönen Frauen in der Startaufstellung.

Die Bild zitiert Fahrer Nico Hülkenberg: "Wäre wirklich schade, wenn sie den Augenschmuck vom Grid nehmen."

Bis 2015 gab es in der Formel 1 sogar "Grid-Boys". In anderen Rennsportarten verabschiedete man sich bereits von den knapp bekleideten Frauen, zuletzt 2015 in der Fia-Langstrecken-Weltmeisterschaft ("World Endurance Championship").

Auch interessant:
Mehr Männersache-Sport
Alfa Romeo kehrt zurück in die Formel 1

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.