News-Update

Österreich führt Masken-Pflicht ein

Österreichs Kanzler greift durch: Nach den allgemeinen Ausgangsbeschränkungen folgt jetzt die nächste Stufe zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Einkaufen in Österreich nur noch mit Schutzmasken
Einkaufen in Österreich nur noch mit Schutzmasken iStock / RealPeopleGroup

Maßnahmen

Auch in Österreich darf man trotz der Ausgangsbeschränkungen natürlich weiter für die wichtigsten Organisationen außer Haus. Wer nicht im Homeoffice arbeiten kann und zur Arbeit muss, darf natürlich die eigenen vier Wände verlassen, ebenso diejenigen, die einen Arzttermin haben oder zur Apotheke wollen.

Maskenpflicht

Und natürlich dürfen die Einwohner Österreichs auch weiterhin in Supermärkten einkaufen. Allerdings nicht mehr ohne Maske! Ab sofort muss jeder Kunde in jedem Markt eine Maske tragen, um sich selbst und andere Einkaufende zu schützen.

Wer keine eigene Maske hat, kann, besser gesagt, muss sich eine Maske am Eingang der Supermärkte gegen eine geringe Schutzgebühr kaufen.

Flatten the Curve!

Wahrscheinlich ab Mittwoch liegen besagte Masken im Eingangsbereich der Supermärkte, dann beginnt die neue Verordnung. Alles diene der Eindämmung des Coronavirus, wie der österreichische Kanzler auf einer Pressekonferenz verlautbaren lässt.

„Die Maßnahmen müssen die Ausbreitung weiter drücken. Der Replikationsfaktor muss in Richtung Null verlaufen.“
Sebastian Kurz

Seit Dezember 2019 breitet sich das Coronavirus aus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan, hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben weltweit über 16.000 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 375.000 haben sich infiziert. (Stand: 24. März 2020).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';