wird geladen...
Netzabdeckung

O2-Kunden profitieren am meisten: Netzanbieter kooperiert mit Telekom

Gute Nachrichten für Mobilfunk-Kunden. Dank einer Kooperation zwischen O2 und der Telekom werden sich Empfangsqualität und Netzabdeckung vor allem für ersteren Netzbetreiber erheblich verbessern.

O2-Ladengeschäft
O2-Ladengeschäft iStock / tupungato

Das ist auch nötig, denn bisher lag O2 immer deutlich abgeschlagen hinter Telekom und Vodafone. Daran hatte auch die Fusion mit E-Plus im Jahre 2015 wenig geändert.

Jetzt sollen diese beiden Netzbetreiber, die unter dem Mutterkonzern Telefonica zusammengeführt wurden, also aufholen.

Als ein Teil der Kooperation ist vorgesehen, 5000 Telefonica-Basisstationen ins Glasfasernetz der Telekom einzuklinken. Dies soll sowohl im städtischen wie auch ländlichen Raum erfolgen.

Allerdings wird es keine Erhöhung der Bandbreite geben. Das bedeutet für O2-Kunden weiterhin maximale 225 MBit/s Download- und 50 MBit/s Upload-Geschwindigkeit. Für E-Plus bleibt es bei bis zu 50 Mbit/s Download- und 32 Mbit-Upload-Geschwindigkeit.

Höhere Durchsatzraten werden erst mit dem zukünftigen Standard 5G erreicht. Der LTE-Nachfolger wird nicht nur den Up- und Download beschleunigen, sondern auch die Latenzzeiten entscheidend nach unten drücken können.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';