Schnipp schnapp Notwehr: Frau schneidet Mann Penis und Hoden ab

28.11.2017
Frau schneidet in Argentinien einem Man seinen ganzen Stolz ab
© davydov/iStock

In Argentinien hat eine Frau einem Mann mit einer Heckenschere die Männlichkeit entfernt. Er soll sie sexuell belästigt haben – sie handelte aus Notwehr.

Als die Polizei den Tatort, die Wohnung des 40-jährigen Opfers, betrat, fand sie die blutbefleckte Hackenschere neben dem Bett liegen. Das Bettlacken dunkelrot verfärbt und die Bodenfliesen mit noch mehr Blut verschmiert.

Die Täterin wurde schnell gefasst. Es handelt sich um Brenda Barattini, eine 26-jährige Architektin. Sie hat die Tat bereits gestanden.

Matador Ivan Fandino stirbt nach der Attacke eines Bullen während eine Stierkampfes

Schluss mit lustig: Balearen verbieten blutige Stierkämpfe

Das Opfer ist ein Freund von Barattinis Bruder, ein Rockmusiker, der die Frau zu sich eingeladen hat, um ihr ein Musikinstrument zu zeigen, sagte Carlos Nayi, der Anwalt der Frau, der Zeitung Minutouno.

In der Wohnung soll der Mann versucht haben, die Frau zu vergewaltigen. Sie habe in Notwehr gehandelt, so der Anwalt.

Die Polizei ist der Meinung, dass der Mann schlief, als die Frau ihn überfiel – und ihm den Penis inklusive Kronjuwelen abgeschnitt.

Das Opfer verlor viel Blut und wurde unverzüglich ins Krankenhaus eingeliefert – sein Zustand soll stabil sein.

Auch blutig:
Blutig, brutal, unmenschlich: Erster Trailer zu "Leatherface" ist da
Blutig! 70 Haie stürzen sich auf Wal. Bootsbesatzung in Angst

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.