Auto-News

V8-Monster: Nissan bringt "Nismo Patrol"

Den Nissan Patrol gab es 2015 schon einmal als Nismo-Ausgabe. Die Neuauflage von 2021 ist dennoch ein Ereignis für sich. Wir haben alle Informationen hier.

Nissan Patrol Nismo (2021)
Nissan Patrol Nismo (2021): Luxus-SUV mit richtig Schmackes Foto: Nissan

Der lang erwartete Nissan Patrol Nismo ist endlich da - sozusagen. Dieses Super-SUV des Modelljahrs 2021 wird exklusiv in den Vereinigten Arabischen Emiraten vorgestellt und ebnet den Weg für ein Jahr der Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen des Patrol, der ursprünglich 1951 auf den Markt kam.

Diese Nismo-getunte Version ist zweifellos der extremste Mainstream-Patrol, den es bisher gibt. Das SUV-Monster hat bereits einen Porsche 918 in einem Drag-Race geschlagen. Dieser Nismo hat also einen kräftigen Punch, er liefert 428 PS und 560 Newtonmeter Drehmoment aus seinem V8-Motor, der von dem Team gebaut wurde, das auch das V6-Triebwerk des Nissan GT-R von Hand gebaut hat.

Auch interessant:

Neuer GT-R soll "schnellster Seriensportwagen der Welt" werden

Getunter Nissan GT-R geht beim Posen in Flammen auf

MacGyver lässt grüßen: Tüftler baut unglaubliche Beleuchtung in Nissan Skyline

Bildergalerie: Das ist der Nissan Patrol Nismo 2021

(1/5)
(2/5)
(3/5)
(4/5)
(5/5)

Das wurde im neuen Nismo verbaut

Tuner Nismo hat den Patrol mit einer Vielzahl moderner Technologien und technischen Upgrades ausgestattet, darunter Bilstein-Stoßdämpfer und ein Karosserie-Kit, das mit aerodynamischen Add-ons rundum aufgepeppt wurde. Im Mittelpunkt der Frontpartie steht der für Nissan typische wabenförmige, dreidimensionale Kühlergrill, während horizontale Chromlinien und neue Frontleuchten den großen, markanten Kühlergrill einrahmen.

Weiterhin finden wir einen hinteren Stoßfänger verbaut, der eine Reihe von Sportauspuff-Endrohren und eine LED-Nebelschlussleuchte beherbergt, die vom Nissan Formel-1-Auto inspiriert ist. Die Felgen messen 22 Zoll. Der Nissan Patrol Nismo ist seit April dieses Jahres auf den Markt und kostet umgerechnet 88.730 Euro.

Weitere spannende Themen:

Auto-Update: SUV waren gestern – jetzt kommen die SUL

Coole Autos: Die tollsten Modelle zum Ersteigern

Mitten in Deutschland: Goldfolien-Porsche sorgt für Polizeieinsatz

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.