Corona-Update

"Schlimmste Variante": Neuer Corona-Typ entdeckt

In Südafrika ist jetzt eine neue Corona-Variante entdeckt worden, die Medizinern in aller Welt große Sorgen macht.

Coronavirus
Neue Corona-Variante B11529 entdeckt (Themenbild) Foto: iStock/XH4D

Bei der nun in Südafrika entdeckten Variante B.1.1.529 sind Mediziner im höchsten Maße alarmiert, nicht allein weil sie wegen der ungewöhnlich vielen Mutationen hoch ansteckend ist.

Auch interessant:

Sondern auch da die Variante den Schutzschild der bislang angewendeten Impfstoffe leichter durchdringen könnte.

Südafrika: Neue Corona-Variante B.1.1.529

Großbritannien und Israel haben wegen B.1.1.529 bereits vorsorglich den Flugverkehr in Richtung Südafrika, Namibia, Lesotho, Botsuana, Eswatini und Zimbabwe eingeschränkt.

Das südafrikanische Institut für Ansteckende Krankheiten NICD meldet am 25. November 2021 mit, dass bis dato 22 Fälle der neuen Variante B.1.1.529 im Land festgestellt wurden.

Es heißt: "Obwohl die Datenlage noch beschränkt ist, machen unsere Experten mit allen Überwachungssystemen Überstunden, um die neue Variante und die damit möglicherweise verbundenen Implikationen zu verstehen."

Der südafrikanische Gesundheitsminister Joe Phaahla nennt B.1.1.529 "ernsthaft besorgniserregend".

Das große Problem: B.1.1.529 weist mindestens zehn Mutationen auf. Bei der Delta-Variante sind es zwei, bei der Beta-Variante drei.

Nach Einschätzung der Experten der britischen Behörde für Sicherheit im Gesundheitswesen handelt es sich um "die schlimmste Variante, die wir bisher gesehen haben".

*Affiliate-Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.