Netflix-Serie "House of Cards": Staffel 5 startet im Mai in Deutschland

23.01.2017

Neue Intrigen im Weißen Haus: Am 30. Mai 2017 setzt der amtierende Präsident Frank Underwood aus der Erfolgsserie "House of Cards" seine Legislaturperiode fort.

Frank und Claire Underwood in der 5. Staffel House of Cards
Claire und Frank Underwood in der 5. Staffel "House of Cards" Foto:  Netflix

Donald Trump ist zwar das neue Staatsoberhaupt der USA – doch nicht im Netflix-Universum. Hier regiert das korrupte Ehepaar Underwood (noch) das Polit-Geschehen Nordamerikas und der Welt. Doch der Kampf um die Wiederwahl naht.

Underwoods Prämisse: Eigenwohl geht vor Gemeinwohl. Amtsgeschäfte regeln Frank Underwood (Kevin Spacey) und seine Gattin Claire (Robin Wright) durch dunkle Machtspiele. Auch in Staffel 5 werden sie für ihre Ziele wieder über Leichen gehen. Dabei muss nur eine Karte wackeln, damit ihr Kartenhaus aus Intrigen und Verrat zusammenfällt und sie begräbt ...

Netflix: Alle neuen Serien 2017 in der Übersicht

Um die fünfte "House of Cards"-Staffel mit einem Video-Teaser anzukündigen, hat Netflix ein historisches Datum gewählt: Die Vereidigung von Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten. In dem kurzem Twitter-Video ist der präsidentielle Treueschwur zu hören. Abschließend wird das lang ersehnte Startdatum verkündet, der 30. Mai. Das liegt später im Jahr, als die vorigen Staffeln.

Bereits der einführende Satz "We make the terror" suggert, dass Netflix in seiner Washingtoner Kultserie in die Vollen gehen wird.

Achtung: Spoiler!

Es wurde bereits gemutmaßt, dass Donald Trump einen Gastauftritt in der Polit-Serie erhalten sollte. Zwar sind die Geschichten in "House of Cards" rein fiktionaler Natur, dennoch könnte ein neuer Gegner Underwoods lose auf der Figur Trumps basiert sein, wie einige US-Medien berichten. 

Die besten Netflix-Serien aller Zeiten

 

Mehr Streaming?
Immer aktuell: Die neusten Netflix-Serien
Serien & Kino-News auf Männersache

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.