Best-of Netflix: Die besten Serien bei Netflix

Tomasz | Männersache 18.09.2018

 

#1: Bojack Horseman

In den 90er-jahren war er einer der größten TV-Stars der Welt. 25 Jahre später ist er nur noch ein Schatten seiner selbst, der sich auf den Lorbeeren seines vergangenen Erfolgs ausruht und auf den nächsten Hit wartet, während er seine Depressionen und Komplexe mithilfe von Alkohol, Tabletten und selbstzerstörerischem Verhalten übertuschen will. BoJack Horseman ist, wie sein Name erahnen lässt, ein Pferd, der zusammen mit allerlei anderen Tieren an der Seite von Menschen das moderne Los Angeles bevölkert.

Die Animationsserie für Erwachsene (sie ist definitiv nichts für Kinder) ist ein bissiger Kommentar auf die Mechanismen von Hollywood – beziehungsweise Hollywoo – und wird vor allem wegen seiner präzisen Darstellung von Depressionen gelobt. "Die lustigste Show aller Zeiten über Depressionen", schreibt Vulture. Auf Rotten Tomatoes hat jede Staffel – mit Ausnahme der ersten – einen Topwert von 100 Prozent.

"BoJack Horseman" ist keine leichte Kost, behandelt die Serie doch komplexe und deprimierende Themen. Doch das machen der Erfinder Raphael Bob-Waksberg und sein Autorenteam so realistisch und einfühlsam, dass man sich als Zuschauer einfach in den Figuren wiederfindet – auch wenn man es wegen der schweren Thematik nicht immer möchte. Trotz der Emotionalität bietet die Serie jede Menge schwarzen Humor, geniale Idee und gut gezeichnete (metaphorisch gesprochen) Figuren.

Fünf Staffel hat Netflix bereits produziert, eine sechste ist zwar offiziell noch nicht bestätigt, aber alle Zeichen scheinen auf eine Rückkehr hinzudeuten.

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.