wird geladen...
Sport-Update

NBA-Livestream: Hier siehst du die NBA 2020/2021 online

NBA im Livestream erleben! Wir verraten euch, wie ihr die US-Basketballliga in der Saison 2020/2021 sehen könnt.

LeBron James, Lance Stephenson
NBA im Livestream Foto: GettyImages/Ethan Miller

NBA-Livestream: Saison 2020/2021

Die NBA im Livestream verfolgen und die mit großer Spannung erwartete Saison 2020/2021 online verfolgen. Ab 22. Dezember 2020 geht es wieder rund unter den Körben der National Basketball Association.

Die Vorsaison endete durch die Corona-Pandemie erst im Oktober - mit dem großen Triumph der Los Angeles Lakers über die chancenlose Mannschaft der Miami Heat.

Für viele Experten könnte die mittlerweile 75. NBA-Saison eine der spannendsten überhaupt werden. Der Grund: Gleich mehrere Teams haben reelle Chancen auf den Titel.

Der aktuelle Titelverteidiger Los Angeles Lakers um Superstar LeBron James und den deutschen Neuzugang Dennis Schröder zählt übrigens zum Kreis der absoluten Top-Favoriten.

NBA 2020/2021: Favoriten & Co.

Doch die größte Konkurrenz könnte aus der eigenen Stadt kommen, denn die Los Angeles Clippers um Superstar Kawhi Leonard sind in der Vorsaison in den Play-offs unter ihren Möglichkeiten geblieben - und sinnen nach Wiedergutmachung.

Zum erweiterten Favoritenkreis zählen auch folgende Teams:

  • Milwaukee Bucks

  • Miami Heat

  • Denver Nuggets

NBA-Livestream gratis

Fans können übrigens wie in den letzten Jahren bei Spox jeden Sonntag ein NBA-Spiel kostenlos im Livestream verfolgen.

Bei DAZN kann man ebenfalls einen Gratis-Monat buchen und die National Basketball Association am Smartphone, Tablet, Laptop oder Computer verfolgen.

NBA League Pass

Alle NBA-Spiele der Saison 2019/2020 konnte man zudem mit dem NBA League Pass als Livestream empfangen - für einmalige 199,99 Euro. Alle Spiele eines Teams kosteten 109,99 Euro.

NBA TV mit NBA League Pass Premium bot zudem Zugriff auf alle NBA-Spiele, einschließlich der Playoffs und NBA Finals, sowie exklusive NBA-TV-Inhalte für einmalige 229,99 Euro.

Alle NBA-Champions seit 1947

  • Los Angeles Lakers

  • 2019: Toronto Raptors

  • 2018: Golden State Warriors

  • 2017: Golden State Warriors

  • 2016: Cleveland Cavaliers

  • 2015: Golden State Warriors

  • 2014: San Antonio Spurs

  • 2013: Miami Heat

  • 2012: Miami Heat

  • 2011: Dallas Mavericks

  • 2010: Los Angeles Lakers

  • 2009: Los Angeles Lakers

  • 2008: Boston Celtics

  • 2007: San Antonio Spurs

  • 2006: Miami Heat

  • 2005: San Antonio Spurs

  • 2004: Detroit Pistons

  • 2003: San Antonio Spurs

  • 2002: Los Angeles Lakers

  • 2001: Los Angeles Lakers

  • 2000: Los Angeles Lakers

  • 1999: San Antonio Spurs

  • 1998: Chicago Bulls

  • 1997: Chicago Bulls

  • 1996: Chicago Bulls

  • 1995: Houston Rockets

  • 1994: Houston Rockets

  • 1993: Chicago Bulls

  • 1992: Chicago Bulls

  • 1991: Chicago Bulls

  • 1990: Detroit Pistons

  • 1989: Detroit Pistons

  • 1988: Los Angeles Lakers

  • 1987: Los Angeles Lakers

  • 1986: Boston Celtics

  • 1985: Los Angeles Lakers

  • 1984: Boston Celtics

  • 1983: hiladelphia 76ers

  • 1982: Los Angeles Lakers

  • 1981: Boston Celtics

  • 1980: Los Angeles Lakers

  • 1979: Seattle SuperSonics

  • 1978: Washington Bullets

  • 1977: Portland Trail Blazers

  • 1976: Boston Celtics

  • 1975: Golden State Warriors

  • 1974: Boston Celtics

  • 1973: New York Knicks

  • 1972: Los Angeles Lakers

  • 1971: Milwaukee Bucks

  • 1970: New York Knicks

  • 1969: Boston Celtics

  • 1968: Boston Celtics

  • 1967: Philadelphia 76ers

  • 1966: Boston Celtics

  • 1965: Boston Celtics

  • 1964: Boston Celtics

  • 1963: Boston Celtics

  • 1962: Boston Celtics

  • 1961: Boston Celtics

  • 1960: Boston Celtics

  • 1959: Boston Celtics

  • 1958: St. Louis Hawks

  • 1957: Boston Celtics

  • 1956: Philadelphia Warriors

  • 1955: Syracuse Nationals

  • 1954: Minneapolis Lakers

  • 1953: Minneapolis Lakers

  • 1952: Minneapolis Lakers

  • 1951: Rochester Royals

  • 1950: Minneapolis Lakers

  • 1949: Minneapolis Lakers

  • 1948: Baltimore Bullets

  • 1947: Philadelphia Warriors