Armageddon Nächsten Monat geht die Welt unter. Jetzt wirklich!

26.09.2017
Die Explosion einer Wasserstoffbombe reicht bis hoch in die Stratosphäre
© iStock/celafon

Wir waren ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht, dass die Welt in den letzten Tagen nicht untergangen ist, aber streich deine Halloweenpläne.

Denn die Welt geht unter! Und diesmal ganz sicher! Zumindest wenn es nach dem U.S.-Kreationisten David Maede geht. Ja, genau! Der Typ, der auch den 23. September als den Tag vorher gesagt hat, an dem Nibiru auf die Erde knallen sollte.

Tja, bis jetzt ist erstmal nichts passiert. Aber Maede fühlt sich auch völlig falsch verstanden. Angeblich hat er nicht erwartet, dass irgendwas im September passiert. Das erklärt er im Video unten.

Urbaner Dschungel
Ist das der "Urbane Dschungel" nach dem Armageddon? © iStock/densigo

Dafür liegt der Fokus jetzt auf dem Halloween-Monat Oktober. Das wird der Action-Monat, der von sieben Jahren Krieg und Katastrophen gefolgt wird. Also irgendwie mehr Saures als Süßes.

Mit Blick auf die Spannungen zwischen den USA und Nordkorea könnte sich ein großes, atomares Feuerwerk bewahrheiten. Der evangelikale Maede bezieht sich auf die Bibelpassage Jesaja, Kapitel 13, 9-10.

Stephen Hawking sagt Weltuntergang voraus

Stephen Hawking warnt: Datum des Weltuntergangs steht fest

Da steht: "Denn siehe, des Herren Tag kommt grausam, zornig, grimmig, das Land zu verstören und die Sünder daraus zu vertilgen. Denn die Sterne am Himmel und sein Orion scheinen nicht hell; die Sonne geht finster auf, und der Mond scheint dunkel."

Da kann man jetzt ziemlich viel reininterpretieren. Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Nach den sieben Jahren des Krieges und der Zerstörung wird ein Jahrtausend des Friedens kommen. Das klingt doch eigentlich ganz gut.

Auch interessant:
Apokalypse: An diese 13 Orte solltest du beim Weltuntergang flüchten
Am Samstag bringt Nibiru den Weltuntergang

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.