Sexlehrerin Nacktbilder und Sex: Verheiratete Lehrerin verführt 13-jährigen Schüler

Redaktion Männersache 28.03.2018
Brittany Zamora
© Maricopa County Sheriff's Office

Eine US-amerikanische Lehrerin wird beschuldigt, mit einem ihrer 13-jährigen Schüler Sex gehabt zu haben. Seine Eltern fanden Dutzende von Nachrichten der Lehrerin auf dem Handy ihres Sohnes und kontaktierten daraufhin die Polizei.

Die 27-jährige Lehrerin Brittany Zamora und einer ihrer Schüler haben sich gegenseitig Nacktbilder und schlüpfrige Nachrichten zugeschickt. Wie die Arizona Central berichtet, wird der Frau vorgeworfen, zwischen dem 1. Februar und dem 8. März 2018 dreimal Sex mit dem Sechstklässler gehabt zu haben – unter anderem in ihrem Auto.

Stephanie Peterson

Lehrerin entjungfert Achtklässler – schickt Nacktbilder und gibt ihm Gras

Angefangen hat die Affäre in einem Gruppen-Chat der Klasse. Es folgten erotische Fotos und wenig subtile Nachrichten: "Wenn ich meinen Job kündigen und mit dir den ganzen Tag Sex haben könnte, würde ich es tun."

Die Eltern des Jungen entdeckten die Nachrichten und konfrontierten die Lehrerin und ihren Ehemann, der die Eltern bat, den Vorfall nicht der Polizei zu melden. Am vergangenen Donnerstag wurde Brittany Zamora verhaftet.

Die Anwaltschaft konnte einen weiteren Schüler identifizieren, der den 13-Jährigen und die Täterin beim Sex beobachtete und ebenfalls Nacktbilder von der Lehrerin zugeschickt bekam.

Brittany Zamora befindet sich in Polizeigewahrsam. Ihre Kaution wurde auf 250.000 US-Dollar festgelegt.

Auch interessant:
Lehrerin kifft mit Schüler und hat danach Sex mit ihm
Lehrerin (22) wegen Sex mit minderjährigem Schüler verhaftet
 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.